M-net

Ausprobieren und Mitfiebern beim M-net Münchner Sportfestival am 5. Juli

+
Unter dem Motto „Sei dabei und entdecke deinen Sport“ können Besucherinnen und Besucher von 11 bis 20 Uhr kostenlos mehr als 70 Sportarten von Akrobatik bis Zumba ausprobieren.

Der Countdown läuft, in wenigen Tagen verwandelt sich der Münchner Königsplatz in eine Sportarena für Jedermann: Am Sonntag, 5. Juli 2015, findet dort das M-net Münchner Sportfestival statt.

Unter dem Motto „Sei dabei und entdecke deinen Sport“ können Besucherinnen und Besucher von 11 bis 20 Uhr kostenlos mehr als 70 Sportarten von Akrobatik bis Zumba ausprobieren, bei spannenden Shows und Wettbewerben mitfiebern oder sich bei kulinarischen Köstlichkeiten im Biergarten vergnügen.

Alle Informationen zum M-net Münchner Sportfestival finden Sie auch im Internet unter:

www.m-net-muenchner-sportfestival.de

Die Sportangebote, Highlights und Programmpunkte des diesjährigen M-net Münchner Sportfestivals stehen fest und bieten erneut Spaß und Aktionen für jeden Geschmack, jedes Alter und jede Kondition. 3-D Flieger, Balance Boards, Bauchtanz, Boogie Woogie, Budo, Einradfahren, Fitness, Flying Fox, Freestyle Frisbee, Functional Training, Golf, Inlineskaten, Jonglage, Kampfkunst, Kitesurfen, Klettern, Lachyoga, Linedance, Longboarden, Pilates, Piloxing (eine Kombination aus Pilates und Boxen), Poledance, Schwertkunst, Showmixen, Speedskaten, Trapez und viele weitere Sportarten stehen zum Ausprobieren bereit. Für Kleinkinder und Kinder gibt es tolle Angebote wie das DAK Kinderland, Hüpfburgen und Bastelstationen.

Programm des 6. M-net Münchner Sportfestivals

Das Programm gibt einen Überblick über die wichtigsten Shows und Wettbewerbe. Zusätzlich gibt es ein Bühnenprogramm mit verschiedenen Aktionen auf der Showbühne sowie auf der M-net Tanzbühne. Uli Florl von Radio Arabella wird als Moderator durch den Tag begleiten.

  • 11.00 Uhr Veranstaltungsbeginn
  • 11.00 Uhr Welcome Session Parkour in der M-net Parkour Area
  • 11.00 Uhr Slackline Frauen Contest
  • 12.00 Uhr Offizielle Eröffnung M-net Münchner Sportfestivals
  • 12.00 – 16.00 Uhr Training der internationalen Parkour Profis
  • 13.00 Uhr Parkour Show von FAM München e.V.
  • 13.30 Uhr Slackline Frauen Finale
  • 14.00 Uhr Beginn der Globetrotter World Slackline Masters
  • 14.30 Uhr Wall Trampoline Show in der M-net Parkour Area
  • 15.30 Uhr Show der deutschen Parkour Profis
  • 16.00 Uhr Show der internationalen Parkour Profis
  • 18.00 Uhr Globetrotter World Slackline Masters Finale
  • 20.00 Uhr Veranstaltungsende

Beeindruckende Seilakrobatik, schnelle Sprünge und rasante Flüge!

Zum wiederholten Mal findet ein Wettbewerb der weltbesten Slackliner im Rahmen des M-net Münchner Sportfestivals statt. Die internationale Elite, darunter Lukas Huber (ITA),Andy Lewis (USA), Alex Mason (USA) und Jaan Roose (EST), misst sich bei den Globetrotter World Slackline Masters mit akrobatischen Tricks in luftigen Höhen.

Bevor die Globetrotter World Slackline Masters um 14 Uhr starten, können sich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf einen Slackline Frauen Contest ab 11 Uhr freuen. Ein neues Highlight ist die 600 Quadratmeter große M-net Parkour Area. Münchner Talente, das Team von FAM München e.V. und internationale Profis der Szene wie Erik Mukhametshin (RUS), Ivan Savchuk (UKR), Daniel Ilabaca (GBR) und das Team Storror (GBR) zeigen in verschiedenen Shows atemberaubende Bewegungsabläufe in den Disziplinen Parkour, Freerunning und Tricking, Freestyle Akrobatik und dem neuen Trendsport „Wall-Trampoline”. M-net und das Team von FAM laden Interessierte zu kostenlosen Workshops um 12 Uhr, 16.30 Uhr und 18 Uhr ein - die Anmeldung kann im M-net-Zelt erfolgen.

Auch in diesem Jahr können die Besucherinnen und Besucher kostenlos mit dem M-net Flying Fox über den Königsplatz fliegen: In etwa sechs Metern Höhe geht es fast 100 Meter weit mit der Stahlseilrutsche über das geschichtsträchtige Eventgelände.

Impressionen vom M-net Münchner Sportfestival

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.