Streetlife Festival

M-net Streetsoccer Cup: Kicken in der Innenstadt

+
Der M-net Streetsoccer Cup: Kicken vor tausenden von Zuschauern und das im Herzen der Stadt.

Der M-net Streetsoccer Cup auf dem Münchner Streetlife Festival bietet echtes Fußballfeeling mitten auf dem Odeonsplatz.

Dort werden am 16. und 17. Mai insgesamt 54 Teams mit fast 300 Spielern in verschiedenen Spielklassen (Herren, Damen, U15 und U17 Junioren) gegeneinander antreten. Ort des Geschehens ist das Ludwigsstadion, ein eigens von M-net errichtetes kleines Stadion mitten auf dem Odeonsplatz. Ein Moderator und zahlreiche Musikacts begleiten das Turnier und sorgen für zusätzliche Unterhaltung rund um das Fußballevent.

Kicken vor tausenden von Zuschauern

Wo die Münchner sonst flanieren, wird die Ludwigstraße wird die Ludwigstraße am 16. und 17. Mai zu einer einzigen große Fanmeile.

„Wo die Münchner sonst flanieren, lassen wir die Fußballschuhe schnüren und verwandeln die Ludwigstraße in eine einzige große Fanmeile. Kicken vor tausenden von Zuschauern und das im Herzen der Stadt, was kann es Schöneres geben für einen Fußballer?“, fragt Rainer Schlichtherle, verantwortlich für Sponsoring beim Veranstalter M-net. Das Herrenturnier beim M-net Streetsoccer Cup wird am Samstag ab 16 Uhr ausgetragen, während die Jugendturniere am Sonntag ab 11 Uhr und das Damenturnier am Nachmittag ab 16 Uhr stattfinden. Die Fans können das Geschehen auf dem Fußballplatz von einer dafür eigens errichteten Tribüne aus verfolgen. Die Teams erwartet ein einmaliges Spielerlebnis vor einer atemberaubenden Kulisse. Doch das ist noch nicht alles. Neben Ruhm und Ehre erhalten die drei Erstplatzierten je Spielklasse hochwertige Sachpreise. Für den Sieger des Herrenturniers winkt zudem eine Wildcard für die COPA Bavaria Kleinfeldmeisterschaft der Royal Bavarian Liga.

Buntes Rahmenprogramm

Alles zur Turnier-Anmeldung sowie weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und dem Ablauf finden Sie hier.

Auch beim diesjährigen M-net Streetsoccer Cup erwartet die Fußballer, Fans und Passanten wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit vielen Mitmach-Aktionen. Der Münchner Fußballakrobat Lukas Graser benötigt nicht viel mehr als einen Fußball, um seine Zuschauer zu begeistern. Bereits mit fünf Jahren entdeckte er seine Begeisterung für den Ball und als ihm das bloße Kicken nicht mehr reichte, brachte er sich einige spektakuläre Tricks bei, für die er heute berühmt ist. Mittlerweile trifft man Lukas Graser auf hochkarätigen Sportveranstaltungen und im ZDF Sportstudio an. Mit seinen Kunststücken sorgt er auch beim M-net Streetsoccer Cup für spannende Showeinlagen und bietet an beiden Eventtagen kleine Workshops an. So kann sich jeder Interessierte ein paar Tricks von ihm abschauen und sie mit Grasers professioneller Anleitung vor Ort üben. Neben Ausdauer und Geschicklichkeit spielt auch die Schusskraft beim Fußball eine große Rolle. Deshalb gibt es vor Ort eine spezielle Speedkick-Messanlage, die die Ballgeschwindigkeit beim Schuss messen kann. Jeder Besucher, der den Highspeed von 100 km/h erreicht, darf sich über einen Sofortgewinn freuen. Für Kinder und Jugendliche gelten leichtere Regeln.

Sei dabei beim "M-net Streetsoccer Cup" auf dem Streetlife Festival

Techniker inklusive: bequem ins beste Netz der Stadt wechseln

Auf dem Streetlife Festival bietet M-net den Münchnern spannende Unterhaltung und zu Hause die schnellsten Internetanschlüsse der Stadt. Zumindest denjenigen, die in einem mit Glasfaser erschlossenen Gebäude wohnen. Sie können bei M-net echte Highspeed-Internetanschlüsse mit 50, 100 oder 300 Mbit/s buchen. Mit einer neuen Service-Offensive macht die Stadtwerketochter den Wechsel auf das neue Netz einfacher denn je.

M-net schickt allen Glasfaser-Neukunden am Tag der Aufschaltung kostenlos einen Service-Techniker ins Haus. Er richtet nicht nur den neuen Anschluss inklusive sicherem WLAN fachmännisch ein, sondern konfiguriert auf Wunsch auch den heimischen Computer und das Smartphone. Für M-net Kunden bedeutet das vor allem Sicherheit. Sie können ganz ohne Risiko auf das zukunftssichere Glasfasernetz wechseln und so von den vielen Vorteilen einer schnelleren Internetverbindung profitieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Alle Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Alle Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare