Radlhauptstadt München und M-net

"Münchner Radlleuchten": Sicher unterwegs in der Dunkelheit

Das Licht am Fahrrad ist ein Muss für die Sicherheit.
1 von 5
Das Licht am Fahrrad ist ein Muss für die Sicherheit.
Sicher mit dem Radl unterwegs - auch in der Nacht.
2 von 5
Sicher mit dem Radl unterwegs - auch in der Nacht.
Drei Tage lang dreht sich alles um die Sicherheit der Radlerinnen und Radler: Am 7., 8. und 9. Dezember findet auf dem Max-Joseph-Platz heuer wieder das "Münchner Radlleuchten" statt.
3 von 5
Drei Tage lang dreht sich alles um die Sicherheit der Radlerinnen und Radler: Am 7., 8. und 9. Dezember findet auf dem Max-Joseph-Platz heuer wieder das "Münchner Radlleuchten" statt.
Informationen rund um die Sicherheit bekommen Sie bei den Radlleuchten.
4 von 5
Informationen rund um die Sicherheit bekommen Sie bei den Radlleuchten.
Als Organisator will die Initiative Radlhauptstadt München zusammen mit M-net und anderen Partnern darauf aufmerksam machen, wie wichtig gerade in den Wintermonaten die richtige Radlbeleuchtung ist.
5 von 5
Als Organisator will die Initiative Radlhauptstadt München zusammen mit M-net und anderen Partnern darauf aufmerksam machen, wie wichtig gerade in den Wintermonaten die richtige Radlbeleuchtung ist.

Gerade in den Wintermonaten, wenn es schon am Nachmittag dunkel wird, ist die Beleuchtung am Radl essentiell - für die eigene Sicherheit im Straßenverkehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Region
Jugendliche attackieren Einsatzkräfte vor Altenheim, Notärztin verliert mehrere Zähne
Jugendliche attackieren Einsatzkräfte vor Altenheim, Notärztin verliert mehrere Zähne
Stadt
Unsere Bilder des Tages
Unsere Bilder des Tages
tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr
tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr
Nightlife
Die besten Partybilder vom Isar-Cosmos im neuraum am Freitag, 22. Juni
Die besten Partybilder vom Isar-Cosmos im neuraum am Freitag, 22. Juni

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.