„Traummann-Alarm“

Fescher Kerl sucht bloß eine WG und bekommt schlüpfrige Angebote von Frauen

+
In München suchte ein Mann per Anzeige nach einer bezahlbaren Wohnung und bekam ungeahnten Zuspruch (Symbolbild).

Ein junger Mann sucht eine Wohnung in München und schaltet ein Inserat auf Facebook. Kurz darauf wird sein Postfach mit kuriosen Nachrichten überflutet.

Update vom 6. September 2019: Mit seinem Wohnungsgesuch hat ein junger Mann in München einen ungeahnten Facebook-Hype ausgelöst. Weibliche Nutzerinnen waren vor allem aufgrund des beigefügten Bildes begeistert. Vor wenigen Tagen ist das Inserat aus dem Netz verschwunden - nun ist klar, warum.

„Ich habe eine Wohnung gefunden und bin am Mittwoch eingezogen“, erklärt der 27-Jährige gegenüber unserer Redaktion. Für seine Facebook-Verehrerinnen hat er eine schlechte Nachricht parat: „Eine Freundin habe ich schon länger. Daher ist es schon eher amüsant gewesen, das zu beobachten.“

Inserat in München läuft aus dem Ruder: Junger Mann sucht eigentlich nur nach einer Wohnung ...

Die Erstmeldung vom 5. September 2019:

München - „Monatlich nicht mehr als 700 Euro und am besten nicht allzu weit vom Andaz“: Allzu spektakulär klingen die Wünsche eines 27-jährigen Halbfranzosen nicht. Aufgewachsen in Berlin, arbeitet er nun im Andaz-Hotel am Schwabinger Tor und sucht nach einer bezahlbaren Bleibe in München. 

In der Facebook-Gruppe „WG & Wohnung München gesucht“ hat der 27-Jährige ein nur für Mitglieder sichtbares Inserat samt Foto eingestellt. Darin beschreibt er sich als kommunikativen Menschen, der gern Sport treibt und es gewohnt sei, mit anderen in einer WG zusammenzuwohnen. Die ersten Antworten auf sein Gesuch lassen nicht lange warten - nur teilweise stammen sie von potenziellen Mitbewohnern.

München: Mann sucht nach Wohnung und bekommt Angebot - „Wenn du auch eine Freundin suchst ...“

„Wenn du neben einer Wohnung zufällig auch eine Freundin suchst, darfst du dich gerne melden“, kommentiert eine Userin. Sie fühlt sich, ebenso wie viele andere weibliche Gruppenmitglieder, vom Foto des 27-Jährigen angesprochen. Auf dem Schnappschuss zu sehen ist ein lebenslustiger junger Mann, der im neckisch aufgeknöpften Hemd dem Genuss eines Gläschens Weißwein entgegenblickt. „Vorsicht, Traummann-Alarm“, konstatiert eine entzückte Nutzerin. Knapp 100 Kommentare stauen sich an.

Viele Gruppenmitglieder sind genervt. Sie mahnen die liebestollen Damen, den ursprünglichen Zweck der Gruppe im Blick zu behalten. 

27-Jähriger auf Wohnungssuche in München: „Verrückt, was die Leute so schreiben“

„Es ist verrückt, was die Leute so schreiben. Ich finde es wirklich zum Totlachen“, schreibt der junge Mann auf Anfrage unserer Redaktion. Kurz darauf ist der Post aus der Facebook-Gruppe verschwunden.

Hat der 27-Jährige eine bezahlbare Bleibe gefunden - vielleicht sogar bei einer netten Dame? Ein weiterer Kontaktversuch unserer Redaktion bleibt bis Donnerstag (5. September) unbeantwortet. Nicht ganz auszuschließen, dass ein volles Postfach dafür verantwortlich ist.

Video: Wohnungssuche - Reporterin Nadja sucht in München

lks

Christina aus München ist ebenfalls auf der Suche, wie tz.de* berichtet. Nach einem unglücklich geplatzten Tinder-Date fahndet sie nach einem Mann aus Schwabing.

Dunkelheit regt die Kreativität an. Zumindest bei einigen Hotelgästen scheint das so zu sein. Ein Rezeptionist aus München schildert seine kuriosesten Erlebnisse.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Witziges Foto wird zum Hit: Münchner mit irrer Idee gegen Parkplatznot - Anwohner erklärt Hintergrund
Witziges Foto wird zum Hit: Münchner mit irrer Idee gegen Parkplatznot - Anwohner erklärt Hintergrund
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Chaos-Fahrer schockt Verkehrsteilnehmer und Polizei auf A8 - dann macht er Hitler-Gruß
Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Lkw steckt unter Brücke fest: Fahrer will nichts bemerkt haben
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich

Kommentare