Im Herzen Münchens

München: Männer belästigen Frau (32) - Albtraum geht in U-Bahn weiter

+
An der U-Bahn-Station Marienplatz wurde eine Frau Opfer zweier Unbekannter.

Mitten in der Münchner Innenstadt kam es zu einem Übergriff auf eine Münchnerin. Zwei Unbekannte belästigten die Frau und verfolgten sie.

  • Mitten in der Münchner Innenstadt wurde eine Frau von Unbekannten belästigt.
  • Die Täter verfolgten die Münchnerin.
  • Passanten, die die Frau auf die Situation aufmerksam gemacht hatte, zeigten Zivilcourage.

München - Mitten in der Münchner Innenstadt kam es am Montagabend zu einem Übergriff. Eine junge Frau wurde dabei Opfer von zwei unbekannten Männern, die die 32-Jährige am U-Bahnhof Marienplatz sexuell belästigten.

Marienplatz in München: Junge Frau von zwei Unbekannten sexuell belästigt

Gegen 21:30 Uhr, keine zwei Stunden nach Ladenschluss, mitten in der Stadt. Eigentlich könnte man meinen, dass München in diesem Rahmen ein absolut sicheres Pflaster ist. Und doch wurde eine Frau Opfer von zwei Männern. Am U-Bahnhof Marienplatz begrapschten die Männer nach Aussage der Münchnerin die Frau. Noch am Gleis konnte sie sich dann von den Tätern entfernen und stieg zunächst in die U6 in Richtung Garching. Doch damit war der Albtraum für die junge Frau nicht beendet: Beide Männern folgten ihr in die U-Bahn und setzten sich in ihre unmittelbare Nähe

Mitten in München: Zwei Männer belästigen junge Frau an U-Bahnhof

In der U-Bahn konnte die 33-Jährige dann zwei weitere Mitfahrer auf die Situation aufmerksam machen. Die zwei Fahrgäste, ein 26-jähriger Münchner und eine 21-jährige Münchnerin zeigten sofort Zivilcourage, unterstützten die Frau und stiegen gemeinsam mit ihr am U-Bahnhof Kieferngarten aus. Doch damit nicht genug: Auch hier stiegen die Täter ebenfalls aus.

Kostenloser Nahverkehr in München? Ein Tweet der Stadt ließ die Bevölkerung kurzzeitig auf eine angenehme Überraschung hoffen.

Männer verfolgen Frau bis in U-Bahn - Passanten zeigen Zivilcourage

Die Unbekannten entfernten sich jedoch dann. Die beiden Unterstützter alarmierten die Polizei. Eine kurz darauf eintreffende Polizeistreife nahm eine Anzeige wegen einer sexuellen Belästigung und Beleidigung auf. Die Ermittlungen werden durch das Kommissariat 15 (Sexualdelikte) geführt. Laut Angaben der Frau sollen die Unbekannten „osteuropäisch“ ausgesehen haben.

Eine Münchner Seniorin wurde 2018 am U-Bahn-Gleis angegriffen und starb einen Monat später. Die Tochter vermutet einen Zusammenhang.* Am Stachus in München kam es zu einer furchtbaren Tat: Eine Frau wurde die Rolltreppe herunter geschubst.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Konzert von Rap-Stars - Polizei massiv bedroht: „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“
Nach Konzert von Rap-Stars - Polizei massiv bedroht: „Wir stechen euch ab, Scheißbullen!“
Horror-Unfall auf A99: Zwei Männer tot - Mercedes und Audi überschlagen sich
Horror-Unfall auf A99: Zwei Männer tot - Mercedes und Audi überschlagen sich
Entlarvende Bilder aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Entlarvende Bilder aus München! So funktioniert der Trick der schwebenden Straßenkünstler
Leiche in München entdeckt: Polizei veröffentlicht Foto des unbekannten Toten - und hofft auf Hinweise
Leiche in München entdeckt: Polizei veröffentlicht Foto des unbekannten Toten - und hofft auf Hinweise

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion