Polizei erhält kuriose Erklärung

20-Jährige hat „wichtigen“ Instagram-Wunsch: Papa erfüllt ihn - und rast mit Mercedes durch München

+
Ein rasender Mercedes wurde von der Polizei in München gestoppt (Symbolbild).

In München hat die Polizei einen Mercedes-Raser angehalten. Der war einem Wunsch seiner Beifahrerin nachgekommen.

  • Mit einem Mercedes ist ein Mann durch München gerast.
  • Der Polizei präsentierte er anschließend eine fragwürdige Erklärung.
  • Der 46-Jährige wurde angezeigt.

München - Am Sonntag, 08.12.2019, gegen 00.20 Uhr, konnte ein 46-jähriger Mann aus München von einer Polizeistreife dabei beobachtet werden, wie er mit einem Mercedes-Pkw mit erhöhter Geschwindigkeit auf der Menzinger Straße stadtauswärts fuhr. Er wechselte mehrfach die Spur, um durch den fließenden Verkehr zu fahren. Hierbei hielt er auch keinen Sicherheitsabstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen ein. 

München: Junge Beifahrerin (20) hat fragwürdigen Wunsch: Mann rast mit Mercedes durch die Stadt

Als der 46-Jährige auf der Amalienburgstraße stadtauswärts und auf der Verdistraße weiterfuhr, fuhr er erneut mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Schließlich konnte er an der Verdistraße von der Polizeistreife angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. 

Der 46-Jährige stieg sofort aus und begründete die rasante Fahrt damit, dass seine Tochter ein Video für ihren Instagram-Kanal machen wollte. 

Als der Mann mit dem Tatvorwurf konfrontiert wurde, zeigte er sich wenig einsichtig und verweigerte sämtliche Maßnahmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Beschlagnahme des Führerscheines angeordnet. 

Mercedes-Raser in München: Handys nach riskanter Fahrt beschlagnahmt

Ferner wurde der Mercedes-Pkw, mit dem 46-Jährige unterwegs war beschlagnahmt und zur Verwahrstelle abgeschleppt. Auch die Fahrzeugschlüssel und die beiden

Handys

der 20-jährigen Beifahrerin und einer weiteren 20-jährigen Mitfahrerin wurden als Beweismittel beschlagnahmt.

Er wurde wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens angezeigt, wie die Polizei München berichtet.

mm/tz

Bei einem Messerangriff am Münchner Hauptbahnhof wurde ein Polizist schwer verletzt. Die Polizei hat auf einer Pressekonferenz Details zum Tathergang bekannt gegeben.

Die Sänger des Münchner Matrosenchors hatten sich auf einen netten Abend gefreut. Doch ihre Weihnachtsfeier endete in einem Eklat.

In München kam es zu einem radikalen Protest - im Siemens-Konzern mitten in der Stadt.

Video: Betrunkene Autofahrerin filmt im Suff eigenen Unfall

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - dann wird es richtig brutal
Eskalation in S-Bahn: Münchner legt Arm um Nebenmann - dann wird es richtig brutal
Rätsel um Horror-Fund auf Apple-Baustelle: Wer hat den Mann (47) so zugerichtet?
Rätsel um Horror-Fund auf Apple-Baustelle: Wer hat den Mann (47) so zugerichtet?
Am Marienplatz: Mann haut Seniorin mitten ins Gesicht - in der S-Bahn findet er die nächsten Opfer
Am Marienplatz: Mann haut Seniorin mitten ins Gesicht - in der S-Bahn findet er die nächsten Opfer

Kommentare