Atelier am Isartor: Die hohe Kunst der Feierei

Ab Samstag gibt´s Kultur & Feierei im Atelier am Isartor

Im Atelier entsteht die Kunst für gewöhnlich, in der Galerie wird sie ausgestellt. So streng nimmt es Gerd Schneider mit den Begrifflichkeiten allerdings nicht.

Für die nächsten acht Samstage hat Gerd Schneider Ausstellungsräume am Isartorplatz angemietet, um darin Kunst zu zeigen und Partys zu feiern. Der Name: Atelier am Isartor, in direkter Nachbarschaft zur Szenekneipe Mamasita, an der auch mal Ich bin ein Star, holt mich hier raus-Dschungelkind Rocco Stark beteiligt war und dessen Mutter Rosa Della Porta in dieser Galerie ebenfalls schon ihre Werke zeigte.

Gerd Schneider

Den Auftakt am Samstag macht Schneider mit einer Vernissage unter dem Titel Spaces mit Werken der Maler Deniz Hasenöhrl und Ángel Barroso Crespo. Weil sich in den Kellergewölben auch hübsch feiern lässt, soll der Abend in ein ausgelassenes Clubbing mit DJ Rainer „der Gute“ Mund übergehen, Kernkompetenz des Gerd Schneider, dem das Münchner Nightlife bereits Locations wie das ehemalige K41 und Clubnächte wie Easy Listening, Bootie oder Kölner Abend zu verdanken hat.

Los geht es am Samstag: Da startet die Atelier am Isartor-Reihe um 20 Uhr bei freiem Eintritt.

Atelier am Isartor
Isartorplatz 4

www.atelieramisartor.com

Auch interessant

Kommentare