Claptone im Pacha: Charmeur aus Berlin

DJ und Produzent Claptone

Mit Claptone kommt einer der momentan angesagtesten Produzenten und DJs nach München. Der Berliner spielt am Freitag im Pacha.

Viele kennen ihn als den Mann mit der goldenen Vogelmaske. Aktuell passt dieses mystisch angehauchte Outfit ganz besonders gut zu Claptone, denn der Berliner Erfolgsproduzent fliegt seit seinen Silvester-Gigs in Asien um die halbe Welt, um sein Debütalbum „Charmer“ vorzustellen.

Auch in München legt er erfreulicherweise einen Zwischenstopp ein, bevor er einige Tage später schon wieder in die USA abdüst. Im April wird er dort sogar beim renommierten Coachella-Festival in Kalifornien einen Liveauftritt hinlegen. Mit seinem ausgeklügelten Deephouse-Groove, gespickt mit Soul-, Funk- und HipHop-Elementen, beglückt der Berliner also inzwischen die Tanzflächen rund um den Globus.

Angefangen hat alles Ende 2011. Da tauchte der DJ und Produzent auf und veröffentlichte seinen ersten Track „She Loves You“ auf dem Label Exploited. 2012 schaffte er mit dem großen Hit „Cream“ den internationalen Durchbruch. Zwei Jahre später folgte dann die nächste Hit-EP mit den Tracks „Ghost feat. Clap Your Hands Say Yeah“ und „United“, die wochenlang die Deep-House-Charts beim Download-Portal Beatport anführten. 

Zuletzt schraubte sich Claptone mit dem Remix „Liquid Spirit“ für Jazz-Star Gregory Porter in den Gehörgängen vieler Clubgänger fest. Da wundert es dann schon nicht mehr, dass Claptone vergangenes Jahr bei den DJ-Awards im Pacha-Club auf Ibiza als bester Produzent hervorging.

Das nächste Kapitel seiner Erfolgsstory schlägt der Vogelmaskenmann nun also mit seinem Gig am Freitag im Pacha auf, wo er eine Nacht lang Töne produziert, die zum Händeklatschen animieren, wie es sein Künstlername ja irgendwie schon andeutet. 

Claptone spielte zuletzt im Dezember 2014 in München, damals im Kong-Club, der Ende Februar endgültig schließt. Wer ihn dort schon live erleben durfte, wird sich sein DJ-Set im Pacha sicherlich auch nicht entgehen lassen wollen.

Pacha (Maximiliansplatz 5)
Fr, 22.1., 23 Uhr
www.pacha-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare