Die Besten der Nacht - Fotos der Gala

Das sind die Gewinner der Munich Nightlife Awards

+
In puncto Flirtfaktor nicht zu toppen: Der N.Y. Club. Claudia Galleis von Partygaenger gratuliert Ken Koch.

München - Fast wie bei den Oscars – passend zum Veranstaltungsort: Im DinnerClub Lazy Moon im Filmcasino am Odeonsplatz wurden am Dienstagabend die ersten ­Munich Nightlife Awards verliehen.

Es war eine ­glanzvolle Gala als Höhepunkt einer Riesen-Aktion: Mit insgesamt über 25 000 Stimmen hatten Münchens Partygänger im ­Internet ihre Lieblings-Locations, -Partys und -DJs gewählt. Jetzt die Auflösung: Das sind die Besten der Nacht!

Großer Bahnhof für das „Palais“ am Hauptbahnhof: Es gibt die Auszeichnung als Top Club des Jahres! Die überraschte Chefin Skadi Schabacker nahm den Preis zusammen mit ihrem Partner Peter Bischoff entgegen. In der Endausscheidung hatte sich ihr Elektro-Club hauchdünn von den Konkurrenten (darunter Living 4, Bar 45) abgesetzt.

Das Publikum bei der Ehrung: hochkarätig. 200 Gastronomen nahmen an dem exklusiven Gala-Dinner (unter anderem mit Rinderlende und Red Snapper) teil. Die Gästeliste las sich wie das Who is who der Münchner Nachtclub-Szene. Von Afterwork-Papst Andreas Haidinger bis 089-Wirt Max Braunmiller, von Optimol-Betreiber Mathias Scheffel (fungierte auch als Gastgeber des Lazy Moon) bis Crown’s-Club-Erfinder Oliver Reif: alle dabei! Übrigens: Reifs Diskothek bekam bei den Munich Nightlife Awards nicht nur die Auszeichnung für das schönste Ambiente, sondern auch für die besten Bookings. Die User hatten ihre Stimmen über die Internet-Nightlife-Portale Nachtagenten, Clubstars und Partygaenger abgegeben.

Bilder der Verleihung

Verleihung am 19.11.2013

Nur einer fehlte aus der Mitte der Gastro-Szene: der vergangene Woche verstorbene 8Seasons-Chef Franz Jüttner (†51). Zu Beginn der Veranstaltung brachten die Gäste einen Toast auf den beliebten Kollegen aus. Sicher ist: Ein Abend wie dieser hätte auch Jüttner gefallen. Ein Abend zum Feiern, ein Abend voller Energie.

So wie zum Beispiel bei Jens Witzig, dessen 90er-Jahre-Kultnacht Hyper! Hyper! im 8Below als beste Mixed-Music-Party ausgezeichnet wurde. Als DJ musste sich Witzig jedoch seinem Kollegen Gigi Smart geschlagen geben, der die After-Show-Party nach der Verleihung rockte.

Das beste Preis- Leistungs-Verhältnis gibt’s nach Meinung der Nachtschwärmer in der Nachtgalerie, deren Chef Dierk Beyer die Auszeichnung im Namen des Teams entgegennahm.

Auch in weiteren Rubriken gab’s Preise – hier zeigen wir Ihnen eine Übersicht. Und ab geht die Party!

Foto Wall

Foto Wall am 19.11.2013

Die Preisträger 2013

Die besten Veranstaltungen - Techno/House/Electro: Stock 5

Die besten Veranstaltungen - Party/Rock/Pop/Mixed Music: Hyper Hyper

Die besten Veranstaltungen - RnB/Hip-Hop/Soul: Inside the Haze

Die besten Veranstaltungen - Open Air/ Großevents: Smile

Die besten Clubs - Top Club des Jahres: Palais

Die besten Clubs - Ambiente/-Ausstattung: Crowns Club

Die besten Clubs - Booking: Crowns Club

Die besten Clubs - Flirtfaktor: N.Y. Club

Die besten Clubs - Service: Bar 45

Die besten Clubs - Preis/Leistung: Nachtgalerie

Die besten Club-DJs - Mixed Music/Party: Gigi Smart

Die besten Club-DJs - Techno/House/Electro: Linus

Die besten Club-DJs - Hip-Hop/RnB/Soul: Remake

Thomas Osswald

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neue geheime Details aus dem Contenance Club - so teuer geht es wirklich zu
Neue geheime Details aus dem Contenance Club - so teuer geht es wirklich zu
Nach Kultfabrik-Aus: Jetzt hat auch der letzte Club in den Optimolwerken geschlossen
Nach Kultfabrik-Aus: Jetzt hat auch der letzte Club in den Optimolwerken geschlossen

Kommentare