egoFM Fest im Muffatwerk: Radiosound live!

Die Münchner Synthiepop-Formation Claire mit Sängerin Josie-Claire Bürkle

Kein Scherz: Der angenehm unkommerzielle Münchner Radiokanal egoFM bittet am 1. April zum Senderfest mit sechs Bands und drei Party-Areas im Muffatwerk.

Der alternative Sender egoFM strahlt sein Programm schon seit 2008 in München und in vier weiteren bayerischen Städten aus, neuerdings auch im Raum Stuttgart. Wer den spannenden und wenig chartskompatiblen Sound ausnahmsweise mal nicht aus den heimischen Lautsprechern hören möchte, der sollte sich am Freitag, den 1. April unbedingt ins Muffatwerk begeben.

Die Radiomacher haben dort in Zusammenarbeit mit den Hallenbetreibern ein schönes Line-up auf die Beine gestellt, das die Bandbreite von egoFM gut abbildet.

Auf der Bühne spielen hintereinander sechs Acts, wie z.B. der rheinische Elektro-Popper Roosevelt, der auch schon mit den Totally Enormous Extinct Dinosaurs und den Crystal Fighters auf Tour war, oder die wunderbar ätherische Münchner Synthiepop-Formation Claire mit Sängerin Josie-Claire Bürkle. Das Quintett benannte seine letzte EP übrigens nach der litauischen Stadt Raseiniai, weil dort das zuvor bei einem Konzert in London geklaute Equipment wieder aufgetaucht war. Aus dieser negativen Erfahrung machte das Quintett das Beste und drehte sogar einen Film von der Rückholaktion.

In der Muffathalle sind Claire auf jeden Fall wieder komplett ausgestattet und werden dem Publikum eine tolle Show zeigen, wie auch die weiteren Live-Acts, der Rapper Chefket, die französische Popband Husbands, das OK KID Soundsystem und die Bluesrock-Lokalhelden The Black Submarines.

Nach all den Konzerten fällt natürlich noch nicht der Vorhang, die Party geht mit dem Crux Soundsystem in der Halle, mit den DJs von Love Harder Records im Ampere und mit den Indie-Experten der Eventreihe Momentum im Muffatcafé weiter.

Muffatwerk (Zellstr. 4)
Fr, 1.4., ab 20.30 Uhr

Auch interessant

Kommentare