Nächte im Sperrbezirk

Gloria Grays "Party": Die Bilder

1 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.
2 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.
3 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.
4 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.
5 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.
6 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.
7 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.
8 von 42
Gloria Gray feierte im N. Y. Club eine "Puff-Party", zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.

München - Gleich zwei  Partys stiegen am Wochenende in München: So feierte Gloria Gray eine "Party", tags zuvor gastierte sie bei Hugo Bachmaier.

Skandal im Sperrbezirk. Mitten in der Innenstadt wurde der N. Y. Club, eine der letzten schwulen Diskotheken der Stadt, in der Nacht zum Sonntag zum Bordell. Das geht nur an Fasching, und das war auch der Anlass für Gloria Grays Puff-Party, zu der sie Möchtgern-Pimps und aufgetakelte Bordsteinschwalben gleichermaßen lud.

Erwischen lässt man sich außerhalb der närrischen Zeit ungern in Etablissements der käuflichen Liebe, „das ist wie ins Schwimm­becken zu pinkeln: Jeder macht’s, aber ma red ned drüber“, meinte ein nicht ganz unprominenter Gast, der anonym bleiben wollte. Offener war da schon Kunstmaler Wolfgang Prinz, der sich für seine Freundin Gloria – sie liegt ihm derzeit Modell – eigens den Schnauzer abrasierte und als Puffmutter in Hochzeitskleid und pinker Perücke kam. „Als junger Bursch war ich öfter mal dort“, räumt der Künstler ein, sein erstes Erlebnis hatte er in Salzburg, er war damals noch bei der Bundeswehr. „Auf dem Zimmer sagte mir die Dame mit ihrem Schmäh ‚meachst mi ebba pudern mit dana woachen Nudel?“. Es hat ihn letztlich nicht entmutigt, weitere Besuche folgten.

Auch Gastgeberin ­Gloria, die mit einer Truppe internationaler Go-go-Tänzerinnen und -Tänzer den N.Y. Club in eine laszive Höhle der Lust verwandelte, plauderte diskret aus dem Nähkästchen: „Ich war mal in Kapstadt in einem Bordell, wo Männer für Frauen gearbeitet haben, 15 Jungs saßen hinter einer Scheibe am Tisch und haben Karten gespielt, da konnten sich die Mädels dann einen aussuchen.“ Wie die Sache für sie ausging? „Das sage ich nicht.“

Die Nacht zum Samstag war bereits Grays fünfte Puff-Party, die sie einmal im Jahr an Fasching feiert. An die Premiere in ihrer Heimatstadt Zwiesel 2011 kann sich der Travestie-Star noch bestens erinnern: „Das war unglaublich, gerade auf dem Land sind die Leute ausgehungert. Fasching dient ja bei vielen als Alibi, das auszuleben, was man sich sonst nicht so traut.“

Vielleicht deshalb ließen sich in der Nacht zum Sonntag Interessierte von Wissenden mit wohligem Schauer sonst verborgene Örtlichkeiten des N. Y. Clubs zeigen. Dunkle Räume, wo die Sonne niemals scheint. Skandal. Im Sperrbezirk!

Für etwas weniger Skandal sorgte diesmal Hugo Bachmaier mit seiner Fete de la Cabaret, bei der die nimmermüde Gloria Gray auch tags zuvor in ständig wechselnden Outfits durch den Abend führte und die 92-jährige Kult-Omi und Sängerin Ruth ­Megary ihr Bein im Netzstrumpf zeigte – ganz nach dem Motto „Je älter die Geige, desto besser der Klang“. Und nicht nur das: Sie gab auch noch ihr Chanson Ein bisschen Leder, das brauch doch Jeder zum Besten, was bei manchem durchaus für Hochdruck sorgte...

Skandal. Im Sperrbezirk.

Thomas Oßwald

Rubriklistenbild: © Jantz

Auch interessant

Kommentare