Das Hanoi ist tot, es lebe das Glam!

+
Valentina Schunk, Hung Trinh und Michael Dietzel vom Glam

München - Der Name Hanoi hat dem Club von Michael Dietzel in der Theklastraße 1 kein Glück gebracht...

Der Laden, den er mit Valentina Schunk und Hung Trinh führt, geriet nach gut einem Jahr wegen einer Drogen-Razzia in die Schlagzeilen. Im Sommer kam ein Wasserschaden hinzu. Drei Monate später ist alles getrocknet und renoviert. Und der Name Hanoi ist Geschichte. Der Club heißt jetzt Glam – Untertitel: Your Gay Club. Bei der Wiedereröffnung war der Laden rappel voll. Künftig wird dort immer Freitag und Samstag ab 22 Uhr gefeiert (Eintritt frei bis 23 Uhr, danach 6 Euro).

In der 089-Bar (Maximiliansplatz 5) begrüßen die Macher des Kölner Abends am Dienstag ab 19 Uhr den Autor Ralf Friedrichs mit seiner Comedy-Lesung Neulich im Geißbockheim. Das Ding besitzt in Köln Kultstatus. Nach der Show gibt’s Kölsch und Rheinland-Pop. Eintritt 5 Euro.

Wild Nothing ist in den USA eine große Nummer. Nach zwei ausverkauften Shows in NYC befindet sich die Band auf Europa-Tour. Morgen spielt sie um 21.30 Uhr im 59:1 (Sonnenstraße 27). Tickets kosten 15 Euro.

Am Donnerstag begeht das Kennedy’s den Thanksgiving-Feiertag mit einem typisch amerikanischen Programm. Ab 17 Uhr gibt’s ein Menü aus Kürbissuppe, Truthahn und New York Cheesecake für 24,90 Euro, dazu und danach Live-Übertragungen der NFL. Ab 22 Uhr spielt die Munich Blues Gang Cover-Songs.

Aufgepasst: Auf unserer Nightlife-Plattform www.partygaenger.de verlosen wir fünf mal zwei Plätze am ESPN America Tisch mit Thanksgiving-Truthahn und zwei Freigetränken.

Auch interessant

Kommentare