Zur Sportartikelmesse

ISPO 2016: Das sind die besten Partys in München

+
Die Pleasure ISPO-Party 2015 im P1

München - Das sind die besten Party in München zur ISPO 2016. Hier finden Sie den Feier-Guide für die Internationale Sportartikelmesse.

Am Sonntag geht‘s los – mit der ISPO selbst, aber auch mit den dazugehörigen Events in München. Denn nach der Pflicht unterm Hallendach lockt schließlich alle Jahre wieder auch die vergnügliche abendliche Kür in den Clubs der Stadt. Damit niemand den Überblick verliert, haben wir hier die interessantesten, öffentlichen ISPO-Partys zusammengestellt.

Völkl-Party zur ISPO 2016

Am Sonntag organisiert der Skihersteller Völkl gemeinsam mit den Action-Kameraden von GoPro seine große Party zur ISPO 2016im MMA am Königsplatz, das München erfreulicherweise noch etwas länger als anfangs gedacht als Eventlocation erhalten bleibt. Zur Feier des Tages wird auch die Halle geöffnet, wo die berüchtigten Wax Wreckaz an den Plattenspielern ordentlich einheizen. Im Club nebenan massiert das MMA-Soundsystem gleichzeitig den Bauch mit Bässen.
So, 24.1., 21 Uhr, MMA (Katharina-von-Bora-Str. 8a)

Pleasure-Party im P1 zur ISPO 2016

Unter dem Deckmantel zukunftsorientierter Netzwerksondierungsgespräche wird auf der seit 19 Jahren bestehenden Pleasure-Party auch zur ISPO 2016 wieder im P1 die ganze Nacht lang getanzt, getrunken und gefeiert. Mit DJ Cruz, DJ Kitsune und DJ Cobus haben die Macher des Snowboard-Magazins sich einige alte Bekannte für die nächtliche Gläser- und Tanzbeinschwungeinlage angelacht. Das hört sich schwer nach Vollgas und morgendlichen Augenringen an...
So, 24.1., 22 Uhr, P1 (Prinzregentenstr. 1)

O‘Neill Party zur ISPO 2016 im Strom

Der kalifornische Outfit-Produzent für Bretter-Fans aller Art zieht anlässlich der ISPO 2016 zum zweiten Mal in den Strom-Club. Am Sonntag steht dort eine wilde Gute-Laune-Nacht auf dem Programmzettel, wofür insbesondere der Berliner HipHop-DJ Binichnich alias Harris, aber auch das Hauptstadt-Duo Monica Mayhem und Joana Jordan die Verantwortung tragen.
So, 24.1., 22 Uhr, Strom (Lindwurmstr. 88)

Nasty Mondays Party im P1 zur ISPO 2016

Pleasure, Kapitel 2. Das Snowboard-Magazin holt am Montag die Partyreihe „Nasty Mondays“ aus Barcelona nach München ins P1. Das Duo MadMax & Soren hat den Wochenanfang zum Pflichttermin für die ISPO 2016 in der Mittelmeer-Metropole gemacht. Bis zu 2.500 Gäste lassen sich montags von 200-prozentigen Tanzgaranten und ausgelassener Stimmung mitreißen. Das Konzept zündete auch schon in Madrid, Amsterdam, Lissabon und New York. Zur ISPO ist München an der Reihe – mit den Machern höchstpersönlich und Prince Boogie aus der Schweiz am Mischpult.
Mo, 25.1., 22 Uhr, P1 (Prinzregentenstr. 1)

Rossignol-Party zur ISPO 2016

Das Magazin „Prime Skiing“ präsentiert die ISPO-Party des Skiherstellers Rossignol am Montag im Crux. Bestens musikalisch unterhalten werden die Gäste von Freeski-Profi und Reggae-Spezialist DJ Julian „The King“ Zenzmaier und dem Dancehall- und HipHop-Urgestein DJ Ice aus Bayreuth, die beide erfahrungsgemäß sogar Skischuhsohlen zum Glühen bringen.
Mo, 25.1., 22 Uhr, Crux (Ledererstr. 3)

Auch interessant

Kommentare