Neue Bar im Glückenbachviertel

Das Korner: Ein Prosit der Gemütlichkeit

+
Eckhard Preuss (l.) und Michael Hildebrand legen Wert auf Gemütlichkeit.

Eine ganz normale Kneipe soll das neu eröffnete Korner sein. Nur was heißt das schon, vor allem im szenigen Glockenbachviertel?

München - Die Antwort geben die Betreiber, Eckhard Preuss (Schauspieler und Filmemacher) und Michael Hildebrand (der eine Ecke weiter auch das Cooperativa betreibt) schon mit der Einrichtung. Eine bunt zusammengewürfelte Sofa-Ecke, neudeutsch Lounge-Bereich, kleine Tische, ein Teppich im Persermuster und alte Lampen an den Decken sorgen für Wohnzimmer-Atmosphäre. Im hinteren Teil wird auf die Dartscheibe gespickert, Karten gespielt, ein Klavier kann man ebenfalls bespielen. Was braucht’s noch für eine ganz normale Kneipe? Bier natürlich. Das kommt von der Brauereigenossenschaft Reutberg und ist in München eine echte Rarität (die Halbe Helles für 3,50 Euro). Als Alternative bietet sich ein Maxlrainer Zwicklbier an (0,33 Liter für 3 Euro), dazu kommen vier Sorten offener Wein (0,5 l 7 Euro).

Korner

Westermühlstr. 10, Isarvorstadt

Tel. 0172/56 31 493

Mo. bis Sa. ab 17 Uhr

jol

Auch interessant

Kommentare