Luitz für WM-Slalom qualifiziert

+
Stefan Luitz hat sich den Startplatz beim Slalom erkämpft.

Garmisch-Partenkirchen - Stefan Luitz hat sich bei der alpinen Ski-WM einen Startplatz für den Slalom am Sonntag erkämpft. Er setzte sich am Samstag bei der Qualifikation durch.

Der Rennfahrer aus Bolsterlang verteidigte in der Qualifikation am Samstag beim Sieg des Russen Alexander Khoroschilow im zweiten Lauf Rang fünf. Die besten 25 an der Horn-Strecke schafften den Sprung ins Hauptfeld der Medaillenentscheidung.

Fans und Flaggen: Große Emotionen beim Riesenslalom

Fans und Flaggen: Große Emotionen beim Riesenslalom

Vom türben Wetter lassen sich die Skifans den Spaß nicht verderben. © Thomas Sehr
Sie fiebern dem Riesenslalom entgegen. © Thomas Sehr
Rot-Weiß-Rote Freude: Österreichische Fans. © Thomas Sehr
Auch die Verpflegung stimmt. © Thomas Sehr
Ein Philipp Schörghofer-Fan trommelt für den Österreicher. Mit Erfolg: Schörghofer holt Bronze. © Thomas Sehr
Markus Othmer und Martina Ertl-Renz moderieren an der Kandahar. © Thomas Sehr
Auch Schweden ist in Garmisch-Partenkirchen vertreten. © Thomas Sehr
Kleine Neureuther-Fans: Mit Fahnen und Plakaten... © Thomas Sehr
... feuern sie ihren Felix an. © Thomas Sehr
Die Schweiz steht diesem Fan gut zu Gesicht. © Thomas Sehr
Diese Damen jubeln für Österreich. © Thomas Sehr
Das Rahmenprogramm zum Riesenslalom ist gewohnt bunt. © Thomas Sehr
Die Schweizer lassen die Glocken läuten. © Thomas Sehr
Ein Meer aus Fahnen auf der Kandahar. © Thomas Sehr
Ein Meer aus Fahnen auf der Kandahar. © Thomas Sehr
Ein Meer aus Fahnen auf der Kandahar. © Thomas Sehr
Ein Meer aus Fahnen auf der Kandahar - und Ga und Pa sind mittendrin. © Thomas Sehr
Ein Meer aus Fahnen auf der Kandahar. © Thomas Sehr
Ein Meer aus Fahnen auf der Kandahar. © Thomas Sehr
Mit dem Blick fürs Wesentliche: Fotografen beim Riesenslalom. © Thomas Sehr
Österreich ist denkbar gut vertreten: © Thomas Sehr
Überall sind rot-weiß-rote Fahnen zu sehen. © Thomas Sehr
Wolfgang Nadvornik und Markus Wasmeier kommentieren fürs Fernsehen. © Thomas Sehr

Der 18 Jahre alte Luitz hatte bei seinem ersten WM-Auftritt am Freitag im Riesenslalom Platz 29 erreicht. Felix Neureuther und Fritz Dopfer waren bereits für das Hauptrennen gesetzt.

dpa

Auch interessant

Kommentare