Munich Mix Sessions

Milk & Sugar im Interview

+
Milk & Sugar: Michael Kronenberger (aka. Mike Milk) und Steffen Harning (aka. Steven Sugar)

Am Donnerstag starten wir die neue Reihe Munich Mix Sessions mit Milk & Sugar. Wir haben die Beiden zu dem Mix und Ihren aktuellen Projekten befragt.

Hallo Ihr Beiden. Wo seid Ihr gerade?

Steven: Wir legen zwar normalerweise gemeinsam auf, aber diesen Sommer hatten wir so viele Anfragen, die wir nicht ablehnen konnten, bzw. wollten. Daher sieht es so aus, dass ich dieses Interview mit Blick auf die Copacabana schreibe, während Mike mit unserer Sängerin Ayak in Moskau spielen wird. In Bezug auf die Weltmeisterschaft bin ich zwar eine Woche zu spät dran, aber das Gute ist, dass die Deutschlandtrikots hier heruntergesetzt sind - oder ausverkauft.

Mike: Nach dem 7:1 war es mir definitiv zu gefährlich nach Brasilien zu reisen, ich bin mir nicht sicher ob die Brasilianer das so locker sehen wie wir. Außerdem habe ich immer noch einen schlimmen Kater von der Finalnacht. Mehr als 2 Flugstunden sind momentan nicht drin.

Wenn Ihr zurück in München seid, was steht als nächstes an?

Beide: Dann legen wir wieder zusammen auf, zunächst geht es in die Türkei und dann nach Korsika. Die kommenden Wochen steht hauptsächlich Süd-und Osteuropa auf dem Plan, z.B. auch Mykonos, was eine Hammer-Insel ist! Wir sind natürlich auch fleißig im Studio, und bringen als nächstes eine neue Milk & Sugar Single mit Barbara Tucker heraus.

Parallel dazu arbeiten wir schon an unserer Herbsttour durch Deutschland. Wir haben unsere Fans hier im Lande fast etwas vernachlässigt, aber wir versprechen, das auf zwischen September und Dezember nachzuholen!

Soeben ist Eure neue Compilation " Summer Sessions 2014" an den Start gegangen. Erzählt uns was über das Album.

Beide: Wir haben es mit unserer neuen Compilation bei iTunes in die Top 30 der Albumcharts geschafft, was uns bisher noch nie gelungen ist! Wir haben uns wie immer ganz besonders viel Mühe bei der Titelauswahl gegeben, und zwei DJ-Mixes von uns gibt es auch noch obendrauf. Ein Mix ist ein klassischer Housemix, der Andere ist eher etwas Berlin-Deephouse-lastig.

Insgesamt wohl eine super Mischung, egal ob für Party oder Pool! Selbstverständlich lassen sich bei iTunes auch alle Tracks einzeln downloaden.

Eure erst wenige Wochen alte Single "Canto del Pion" ist gleich in mehreren Ländern auf Platz 1 in den Charts geklettert. Wie lange plant und produziert Ihr an einem solchen Sommerhit? 

Beide: Canto del Pilon ist ein etwas spezieller Fall gewesen. Die Produktion ging relativ schnell, insgesamt haben wir inklusive Gesangsaufnahmen bestimmt nicht länger als 2 Wochen bis zum Endergebnis gebraucht.

Beim Verkaufsstart lief es dann zuerst etwas holprig, und erst als das Video auf Youtube massive Klicks bekommen hatte - wir gehen im Moment auf die 5 Mio zu - hat sie sich langsam durchgesetzt. Erst beim Radio im Ausland, dann hatten wir in Rumänien und Türkei eine #1 bei iTunes, und Top 10 in halb Osteuropa, und jetzt geht es erst richtig in Deutschland los. Vor allem die neuen Remixe von Kellerkind und Peer Kusiv haben uns nochmal mächtig nach vorne gebracht, Wir waren selbst überrascht, wie das so alles passiert ist.

Ihr habt uns für die erste Ausgabe der Munich Mix Sessions Euren aktuellen House Nation Mix zur Verfügung gestellt. Erzählt uns etwas über die Auswahl der Tracks.

Beide: Zunächst ist "House Nation" auch das Motto unserer kommenden Tour in Deutschland. Im großen und ganzen ist der Mix ein DJ-Set, so wie wir es im Moment in den Clubs spielen - komprimiert auf eine gute Stunde. Neben der neuen Single mit Barbara Tucker ist noch ein neuer Mix von Canto Del Pilon vertreten, sowie ein neues Release von unserem Label, was momentan überall gespielt wird: Yves Murasca mit Ron Carrol "Everyone". Sehr zu empfehlen!

Zurück zu München. Wenn ihr mal in der Heimat unterwegs seid, zu welchen Hot-Spots zieht es Euch dann?

Steven: Leider sind wir ja so oft unterwegs, sonst wären wir sicher auf jeder Worldleague-Veranstaltung, die in München läuft. Auch das Bullitt mögen wir sehr, hier legen einige von unseren Lieblings-DJ´s auf, und die Soundanlage muss man auch gehört haben. Ich kann außerdem die Partyreihe "Nachtwanderung" jedem an´s Herz legen. Es sei denn, man möchte am Sonntag morgen früh raus ;-) München hat außerdem noch viele tolle Restaurants und Bars, aber die aufzuzählen wäre ein ganzes Interview wert!

Mike: Ich bin eher für ein paar gute Restaurants zu haben z.B. das Cochinchina (Kaiserstr. 28), ganz neu und sehr lecker. Ab und an verschlägt es mich auch in Clubs, dann war es entweder Pacha oder Bullitt.

Wann habt Ihr Euren nächste Auftritt in München?

Steven: Alle Münchner sollten sich schon einmal den 26. September merken, wo wir wieder im Pacha spielen. Das ist während der Wiesn, also wird mit Sicherheit die Hütte brennen!!!! Wer kommt, sollte früh erscheinen.

Mike: Wir versprechen auch zwei Tage davor und zwei Tage danach nicht zur Wiesn zu gehen.

Den Mix findet Ihr am Donnerstag hier auf partygaenger.tz.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gut 150 Quadratmeter: Das ist die neue Bar am Käferzelt
Gut 150 Quadratmeter: Das ist die neue Bar am Käferzelt
Magic Lake Festival: Letztes Open-Air in dieser Saison
Magic Lake Festival: Letztes Open-Air in dieser Saison

Kommentare