Feuchtfröhlich gefeiert!

P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder

1 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder
2 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder
3 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder
4 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder
5 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder
6 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder
7 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder
8 von 109
P1 Sommerfest 2014 - Die besten Bilder

München - Beim P1 Sommerfest ging es trotz ausbleibenden Regen feuchtfröhlich zu. Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Gäste im Szeneclub.

Es war eine regelrechte Zitterpartie. Angesichts des wolkenbruchartigen Regens adressierte das P1 am Dienstag noch um 15 Uhr an seine Gäste eine Durchhalte-Mail: „Heute kann es regnen, stürmen oder schneien! Sollt es zu viel regnen, gehen wir einfach rein!“ Ein Sommerfest drinnen – eigentlich nicht der Sinn der Sache. Erst recht, wenn draußen eigens Bars und ein echtes Riesenrad aufgebaut wurden. Gegen 19 Uhr, zwei Stunden vor dem Einlass, saß die P1-Crew unter den Arkaden unter dem Haus der Kunst, erschöpft, deprimiert. „Ich sagte zu meinen Leuten: Jetzt ist mir alles egal, von mir aus soll’s hageln, ich bin einfach nur fertig“, berichtet Sebastian Goller später. Doch Petrus hatte ein Einsehen, schloss rechtzeitig die Schleusen – und um 21 Uhr war alles bereit für die große Sommersause unter dem Motto The Land of Milk & Honey: mit Brathühnern, Schoko- sowie Wodka-Brunnen, süßen Früchtchen und sexy Badenixen, die sogar It-Girl Micaela Schäfer die Schau stahlen. Kurzum: es wurde ein bombastisches Fest, dem die Erleichterung über den Wetterumschwung noch den letzten Kick gab. Auch bei den Gästen.

Thomas Oßwald

Rubriklistenbild: © partygaenger / tz.de

Auch interessant

Kommentare