Pacha-Clubcard: Vorzüge für Stammgäste

Vorteile für Stammgäste: Die Pacha-Clubkarte

Das Pacha München hat vor wenigen Tagen eine kostenlose elektronische Clubkarte fürs Handy eingeführt, die den Gästen einige Vorteile verspricht.

Nach drei Tagen schon über 1.000 Anmeldungen, das ist keine schlechte Zwischenbilanz. Tom Hilner, Mitbetreiber des Pacha München, zeigte sich hocherfreut über die Resonanz auf die neu eingeführte E-Clubcard, die die bisherigen Clubmarken oder -karten der Diskothek am Maximiliansplatz ersetzen soll.

Mit dem kostenlosen digitalen Mitgliedsausweis auf dem Smartphone können die Gäste von vielen exklusiven Benefits profitieren. Mal ist der Eintritt reduziert oder gar frei, beim nächsten Besuch kostet die Garderobe nichts und ein anderes Mal nutzt man das angebotene Getränkespecial. „Die Benefits können wir wöchentlich verändern. Was es aktuell gibt, steht genauso wie die anstehenden Events unter der Rubrik News auf unserer Clubcard-Seite“, erzählt Tom Hilner.

Um mehr Vorzüge zu genießen, ist es als registrierter Clubcard-User wichtig, seinen Status durch regelmäßige Clubbesuche zu steigern. Die Abstufungen lesen sich wie im Sport: Bronze, Silber, Gold. Bereits bei der Anmeldung erhält man eine gewisse Menge an „Basis-Kirschen“, je nachdem wie viele Infos man preisgibt. Dazu kommen nach und nach die Kirschen, die man bei seinen Clubbesuchen beim Check-in am Eingang sammelt.

Und wenn man mal sein Handy vergessen hat? Hilner dazu: „Dann kann man sich trotzdem an der Kasse anmelden und bekommt einfach über den Namen oder die Mitgliedsnummer Kirschen gutgeschrieben.“ Die eigene Clubkarte sieht Hilner im Übrigen nicht mit dem Nightpass der Nachtagenten, der inzwischen auch fürs Pacha gilt, in Konkurrenz stehen: „Das sind zwei verschiedene Ansätze, da gibt‘s kein Problem.“ Problemlos anmelden kann man sich im Übrigen unter: http://card.pacha-muenchen.de/info.html.

Auch interessant

Kommentare