1. tz
  2. München
  3. Nightlife

Hasen-Alarm im P1

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Freitagnacht um 1 Uhr im P1: Das Playmate 2011, Daniela Sudau, gibt sich als feucht-fröhliche Versuchung – auch für Anti-Alkoholiker geeignet © Jantz

München - In Deutschland gibt’s nur hässliche Frauen? Dieter Bohlen hat diesen Spruch einst vom Stapel gelassen. Lieber Dieter, da hättest du Freitagnacht im P1 sein sollen.

 Acht Bunnys waren bei der Hasenjagd des Playboy-Magazins zugegen, sechs davon Playmates des Jahres 2013. „Gibt’s ja gar nicht“, schwärmte der Musik-Chef des Abends, Daniel Schreyer alias DJ Scream, angesichts der Frauen-Power. „Endlich mal anfassen, was man sonst nur auf Hochglanz-Papier sieht. Playboy hat mein ganzes Leben begleitet“, gesteht er.

Dabei erinnert sich Schreyer noch gut ans erste Mal. „Ich war zwölf, drückte mich nach der Schule in einer Tankstelle rum und hab das Magazin einfach geklaut.“ Sein Lieblings-Playmate war am Freitag allerdings nicht am Start: Katharina Wyrwich, Wiesn-Playmate des letzten Jahres. „Die hat klasse, zudem ist sie Kollegin“ - als DJane Jaz-Elle.

Auch ohne Kathi war’s eine Nacht in Hochglanz. Gestyltes Publikum, viel Anzug und Krawatte, geduldig-süße Mädels, die jedem Gast für ein paar Sekunden beim Foto-Shooting das sehr exklusive Hugh-Hefner-Feeling bescherten: Das „Stüberl“ des P1 war eingerichtet als Playboy-Mansion mit dem Öl-Portrait des Patrons Hefner im VIP-Bereich, an den Wänden eine großformatige Auswahl von Magazin-Covern auf Leinwand. Zu vorgerückter Stunde fing’s an zu duften. Schuld waren Deo- und Parfum-Zerstäuber, die im gesamten Lokal verschenkt und rege gebraucht wurden.

Chefredakteur Florian Boitin, der die Party-Tour seines Magazins durch die Republik begleitet, war happy über die Fete „da-hoam“ - schließlich hat der Verlag seinen Sitz in München. „Ist doch bekannt, dass man in München gut feiern kann.“ Höhepunkt: Gegen 1 Uhr morgens kletterte Daniela Sudau, Playmate 2011, ins Cocktail-Glas. Ihre Burlesque-Show à la Dita von Teese („Mein großes Vorbild“) hätte sicher auch dem Dieter -gefallen ...

Auch interessant

Kommentare