1. tz
  2. München
  3. Nightlife

Nix wie raus: Die schönsten Club-Terrassen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alex Wulkow

Kommentare

null
Eine von vielen schönen Clubterrassen in München: P1 © tz

Sommer, Sonne und Spaß satt bis spät in die Nacht. So stellen wir uns idealerweise laue Sommerabende vor...

Gut, vor Petrus‘ Wetterkapriolen ist niemand gefeit, aber die Stadt kommt der Sehnsucht nach längeren Sommer-Sessions in den Lokalen entgegen und erlaubt probeweise an den Wochenenden bis Ende August das Draußensitzen bis Mitternacht, wenn die Freischankfläche auf einem öffentlichen Gehweg liegt. Immerhin.

Wer noch etwas länger parallel Frischluft und Drinks tanken möchte, für den haben wir die beliebtesten Nachtterrassen der Stadt zusammengestellt.

Backstage

Von vielen Grünpflanzen umgeben, mit Holzböden ausgestattet und über zwei Ebenen verteilt, bietet der Nachtbiergarten des Backstage Sitzplätze für etwa 300 Gäste, die zwischen Biertischen, Loungemöbeln und Liegestühlen wählen können. Ein besonderes Schmankerl ist die „Licence to Grill“: An zwei Steingrills können die Besucher mitgebrachtes oder an der Theke gekauftes Grillgut (Steaks, Würstchen, Vegetarisches) selbst grillen. Kohle, Anzünder, Teller und Besteck gibt‘s kostenfrei. Für die richtige Begleitmusik sorgen wechselnde DJs, bis zum Morgengrauen wird gefeiert und auf der Tanzfläche getanzt. Der Eintritt zum Backstage-Biergarten ist frei, außer bei Sonderveranstaltungen und bei den Regulars an den Wochenenden. Die Maß Bier (König Ludwig Helles) kostet übrigens nur 5,50 Euro.

Reitknechtstr. 6
Mo-Fr ab 17 Uhr, Sa/So ab 15 Uhr
www.backstage.eu

Bar Muenchen

Darf‘s spätnachts noch ein Champagner und ein kleiner Snack sein? Dann ist die Bar Muenchen die richtige Adresse. Hier schwingt der Koch täglich bis 1 Uhr den Löffel und die Pfannen, auch danach gibt‘s noch eine kleine Auswahl an Barfood. Die Sommerterrasse, die bis 3 Uhr geöffnet ist, bietet dazu auch noch einen schönen Ausblick auf die imposanten Gebäude der Maximilianstraße. Das alles hat jedoch seinen Preis, die Cocktails kosten hier im Schnitt 14 Euro.

Maximilianstr. 36
Mo-Fr 11.30-3 Uhr, Sa/So 17-3 Uhr
www.barmuenchen.de

Bob Beaman

Das Bob Beaman ist auf intensiven Musikgenuss ausgelegt. Es ist dunkel und eng, die Decke hängt tief und die Bässe kribbeln ordentlich in der Magengegend. Das ist einerseits toll, aber im Sommer mögen doch viele eine gewisse Weite und frische Luft. Wie gut, dass der Bob Beaman Club mit seiner schönen Terrasse auch hier eine Lösung parat hat. An den Sommer-Sonntagen geht‘s regelmäßig auch schon bei Tageslicht mit dem Open-Air-Feiern los. Und wenn‘s doch mal regnet, schützen riesige Schirme vor der Dusche von oben.

Gabelsbergerstr. 4
Fr/Sa ab 23 Uhr, So ab 17 Uhr
www.bobbeamanclub.com

Bullitt Club

Ali Escobar und seine Bullitt-Boys haben bereits im letztem Jahr kräftig angepackt, um den Garten vor dem Club frisch herauszuputzen. Nachdem eine Trennwand zu den früher dort postierten Mülltonnen entfernt werden konnte, ist der Außenbereich nun mindestens doppelt so groß und fast überall auch mit einem schönen Holzboden ausgelegt. Zahlreiche neue Bäume und zwei südländisch anmutende Palmen, nachts effektvoll mit Strahlern angeleuchtet, machen den Garten zur grünen Oase. Und bei schönem Wetter wird auch gerne mal das DJ-Pult nach draußen verlegt.

Friedenstr. 10
Do-Sa 23-8 Uhr
www.bullittclub-muenchen.de

Call me Drella

Im selbst ernannten Theater der Nacht ist nicht alles komplett unter Dach und Fach, wie es sonst bei Schauspielhäusern der Fall ist. Als dritte Area lockt im Sommer ein luftiger und recht großzügiger Außenbereich mit verstreuten Sitzbereichen und einer eigenen Außenbar. Leider gibt‘s aktuell an den Afterwork-Dienstagen keine vergünstigten Sundowner-Cocktails mehr, denn das Call Me Drella wird unter der Woche gerade umgebaut.

Maximiliansplatz 5
Do-Sa ab 22 Uhr
www.callmedrella.de

Crown's Club

Hut ab bzw. Krone auf für diesen Club-Garten! Mitten in einem großzügigen Innenhof gelegen, umgeben von eintönigen Bürobauten, hat der Außenbereich des Crown‘s Club etwas von einer exotischen Insel in einem Betonmeer. Eine künstlich angelegte Teich-Landschaft mit Inseln, Brücken, Treppen, Schirmen, Lounge-Liegen und mehreren Bars wartet auf Besucher. Die freuen sich über sehr schönes Urlaubsfeeling, dazu gibt‘s HipHop, R‘n‘B und Artverwandtes auf die Ohren.

Rosenheimer Str. 145h
Do/Sa ab 23 Uhr
www.crownsclub.de

Filmcasino

Das Filmcasino mit seinem Restaurant Lazy Moon hat eine besonders schöne Sonnenterrasse mit etwa 80 Sitzplätzen, die täglich bis 4 Uhr früh geöffnet ist. Die Gäste haben einen tollen Blick auf den Odeonsplatz und die Theatinerkirche – und auf die eintreffenden Schumann‘s-Gäste nebenan. Ein wenig Schaulaufen ist auf jeden Fall in beiden Locations zu beobachten. Wer Hunger mitbringt, kann am frühen Abend kalifornisch inspirierte Küchenkreationen genießen, zu späterer Stunde gibt es eine spezielle Nacht-Speisekarte.

Odeonsplatz 6
tägl. 11-4 Uhr
www.filmcasino.net

Goldene Bar

Die Goldene Bar im Haus der Kunst ist nicht nur im Inneren ein architektonisches Kleinod mit ihren hohen Decken, einem ungewöhnlichen Kronleuchter und den alten Seefahrerkarten an der Wand, auch der Außenbereich besticht, weil er erhöht liegt und man direkt in den Englischen Garten blicken kann. Zudem sind die Drinks in der „Bar des Jahres 2013“ (Mixology Bar Awards) ganz ausgezeichnet. Spannende Mixes für die Ohren gibt‘s außerdem speziell an den Donnerstagen von stadtbekannten DJs (bei gutem Wetter bis 22 Uhr draußen). Ein Sommernachtstraum im Kleinen ist auch der „Sunday Sundowner“ von 17 bis 22 Uhr mit Barbecue und DJ-Untermalung.

Prinzregentenstr. 1
Mo-Sa 10-2 Uhr, So 10-22 Uhr
www.goldenebar.de

Heart

Ist das nicht fein? Leichte Sommergerichte und gemütliches Loungen unter freiem Himmel mitten in der City, umgeben von eindrucksvoller Architektur. Im Heart kann man an warmen Sommerabenden sein Dinner mit Weinen und Cocktails bei einem leichten Windhauch ganz wunderbar genießen. Die von blickdichten Hecken abgeschirmte Terrasse mit dem alten Baumbestand davor ist an allen Öffnungstagen bis spätnachts der „Place to be“ für Münchens schicke Szene-People.

Lenbachplatz 2
Di/Mi 19-3, Do-Sa 19-6 Uhr
www.h-e-a-r-t.me

Lucky Who

Innenhöfe von Bürogebäuden sind schon was Feines für Gastronomen: ein windgeschütztes Open-Air-Reich und kaum Anwohnerbeschwerden. So geht‘s auch den Jungs vom Lucky Who, die ihren weitläufigen Außenbereich nett mit beleuchteten Riesen-Blumentöpfen ausgestattet haben. Vor 23 Uhr wird dort auch noch Essen serviert, die Spezialität des Hauses sind Burger in fünf verschiedenen Variationen (vom Cheeseburger bis zum Shrimps-Burger). Alternativ gibt‘s auch ein Steak oder verschiedene Salate. Zu späterer Stunde sind dann eher Cocktails gefragt. Wir empfehlen den „Sex am Flaucher“ mit Wodka, Pfirsichlikör, Zitronen- und Johannisbeersaft.

Brienner Str. 14
Mo-Mi 18-1 Uhr, Do-Sa 18-3 Uhr
www.luckywho.de

Nachtgalerie

Der Außenbereich der Nachtgalerie punktet mit einer Art Steingarten mit Wasserfontänen und einer balearisch anmutenden Sommerdeko. Für BBQ-Freunde gibt’s auch einen Grillmeister, der die Gäste die ganze Nacht lang mit Burgern und Fritten versorgt. Im Juni und Juli haben die Macher das „Nachtgalerie-Thermometer“ eingeführt. Es zeigt auf der Webseite, welche Specials man am Wochenende absahnen kann. Bei kühlen Temperaturen steht das Thermometer auf gelb und die Gäste bekommen einen Gutschein „Buy one, get one free“, wenn sie an der Kasse die richtige Farbe nennen. Ist die Nacht lau und angenehm, steigt das Thermometer auf Orange. Das bedeutet, man zahlt vor Mitternacht nur den halben Eintritt, also 5 Euro. An richtig heißen Tagen zeigt das Thermometer Rot und die Kassendamen zeigen sich bei Nennung der richtigen Farbe bis 0 Uhr spendabel und verlangen keinen Obolus.

Landsberger Str. 185
Fr/Sa ab 22:30 Uhr
www.nachtgalerie.de

Neuraum

Kellerclubs haben es im Sommer nicht ganz einfach. Wie gut, dass im Neuraum nicht nur zehn Meter unterhalb der Grasnarbe gefeiert werden kann, sondern auch wieder ebenerdig unterm Sternenhimmel im für alle Fälle gut beschirmten Open-Air-Bereich. Und siehe da: Der Hugo schmeckt in der Horizontalen auf bequemen Loungemöbeln einfach noch besser als stehend unter Tage. Und wer mal an der Shisha ziehen möchte, hat dazu in einer Ecke der Terrasse auch die Gelegenheit.

Arnulfstr. 17
Fr/Sa 22:30-5 Uhr
www.neuraum.de

P1

Der Klassiker unter den Clubterrassen erfindet sich jedes Jahr neu. Immer im Frühjahr legen die Innenarchitekten ausnahmsweise außen Hand an und geben der P1-Terrasse ein neues Gesicht. Dieses Jahr ist das Motto „Wild Animals“. Dementsprechend dschungelartig präsentiert sich auch der Außenbereich mit großen Tanzkäfigen, kleinen Vogelkäfigen mit exotischem Federvieh in den Bäumen und allerlei Grünpflanzen rund um die erhöht gelegenen, loungigen und gemütlichen Sitzbereiche. Ein DJ sorgt für guten Sound, die Pizzabäcker für eine gute Grundlage. Langen Sommernächten steht hier also nichts im Weg.

Prinzregentenstr. 1
Mo-Sa 23-5 Uhr
www.p1-club.de

Pacha

Gut, salzige Meeresluft und T-Shirt-taugliche, nächtliche Temperaturen bietet das Münchner Pacha im Gegensatz zum Original auf Ibiza gar nicht oder eher selten. Aber das Ambiente im Wintergarten und auf der Terrasse verbreitet im Zusammenspiel mit der animierenden Housemusik doch ein gewisses Urlaubsflair. Frischluftfanatiker mit Sehnsucht nach der Baleareninsel sollten eine der gemütlichen Sitznischen für ca. acht Personen auf der Terrasse reservieren. Falls es doch zu kühl wird, heizen die Infrarotstrahler ordentlich ein.

Maximiliansplatz 5
Do 19-5 Uhr, Fr/Sa 23-6 Uhr
www.pacha-muenchen.de

Sauna

Wie sangen doch einst 2raumwohnung? „36 Grad und es wird noch heißer ...“ Die Sauna macht ihrem Namen wirklich alle Ehre, so beliebt und voll ist der Laden, zumindest am Wochenende. Gut, dass es nach hinten raus eine kleine Innenhof-Terrasse gibt. Dort gibt‘s inzwischen auch eine Bar, an der man ein kleines kühles Tegernseer zur Vorbeugung eines drohenden Hitzschlags bekommt. Und nach der ausreichenden Befeuchtung der Kehle kann man sogar noch eine Runde Kickern an der frischen Luft. Auch die Sauna hat den unschätzbaren Vorteil, in einem Bürogebäude untergebracht zu sein, was die Lärmproblematik deutlich entschärft.

Marsstr. 22
Mi-Sa ab 22h
www.s-a-u-n-a.de

Lesen Sie auch: Nix wie raus: Die schönsten Stadtstrände & Beachclubs

Auch interessant

Kommentare