Helfer bei der Ski-WM: Mittendrin und voll dabei

Weilheim-Schongau - Sie nehmen Urlaub, um zu arbeiten - und das ohne Bezahlung: Volunteers. 1250 Freiwillige sorgen bei der Ski-WM dafür, dass alles glatt geht. Auch Sonja Zila aus Peiting und eine Gruppe von zehn Steingadenern (Kreis Weilheim-Schongau) sind dabei.

Sonja Zila blickt hoch in den Himmel. Dicke Nebel- und Wolkenschwaden hängen über ihr. Ihre blaue Jacke ist bis oben hin geschlossen, die bunte Pudelmütze über die Ohren gezogen - es ist kalt geworden in den vergangenen Tagen. Dann ein kurzer Blick auf die Tribüne in Block F, Menschen jubeln, links neben ihr schüttelt eine Frau eine Kuhglocke, etwas weiter hinten schwenkt eine Gruppe Österreicher wie wild mit ihren Fähnchen. Zila lächelt zufrieden und atmet einmal kräftig ein. Es scheint fast, als wolle sie die „unglaubliche Atmosphäre“, die im Zielraum der Kandahar in Garmisch herrscht, in sich hineinsaugen. Die Peitingerin ist mittendrin im Großereignis Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen - als Volunteer.

Wie viele andere auch, opfert die Büroangestellte zwei Wochen ihres Jahresurlaubs, um hautnah dran zu sein an den Ski-Stars um Maria Riesch. Dafür steht sie täglich ab 7.15 Uhr an der Piste bzw. auf der Tribüne - als Teil der Tribünencrew. Feierabend ist frühestens um 15 Uhr. 14 Tage geht das so. Bezahlung? Gibt es nicht.

Doch Zila ist das egal, dabei zu sein, einmal in die Welt der Ski-Helden einzutauchen, hinter die Kulissen zu blicken und eben die unglaubliche Atmosphäre zu geniesen, sind ihr Lohn genug. „Es ist ein unvergleichliches Erlebnis. Die Stimmung, die Menschen, das Flair und der Zusammenhalt unter den Helfern ist toll“, schwärmt sie. „Das ist mit Geld gar nicht aufzuwiegen.“ Besonders angetan ist die 30-Jährige von der Feierwut der Schweizer Fans. „Wie die ihre Läufer anfeuern, ist einfach einzigartig.“

"Schland!" und "Hopp Schwyz!": Die besten Fan-Bilder

"Schland!" und "Hopp Schwiiz!": Die besten Fan-Bilder

Ein Deutschland-Fan (links) und ein Anhänger des Schweizer Teams. Hier sehen Sie die besten Fan-Bilder der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen. © Sehr
Schwarz-Rot-Gold im Haar: Ein Deutschland-Fan. © Sehr
Alles Käse? Ein Österreich-Fan. © Sehr
Diese Deutschland-Fans gehen sogar in die Luft. © Sehr
Schweizer Fans. © Sehr
Diese Deutschöand-Fans haben die WM-Maskottchen Ga und Pa auf dem Kopf. © Sehr
"Hopp Schwyz!" Ein Fan aus der Schweiz. © Sehr
Servus! Ein Österreich-Fan. © Sehr
Dieser Deutschland-Fan hat bereits die Olympischen Winterspiele 2018 vor Augen. © dpa
Die Hände zum Himmel! Österreich ist bislang die erfolgreichste Nation in Sachen Gold! © Sehr
Schweizet Hut und italienische Flagge im Gesicht. © dpa
Zwei Fans mit Deutschland-Hüten. © Sehr
Die Fans des Schweizers Didier Cuche. © dpa
Deutschland-Fans aus Aichach. © Sehr
Dieser Deutschland-Fan hat bereits die Olympischen Winterspiele 2018 vor Augen. © dpa
Der Vater von Maria Riesch, Siggi, (Mitte, mit Sonnenbrille und Milka-Schirmmütze) im Kreise des Fanclubs seiner Tochter. © Sehr
Diese Kinder haben Maria Riesch ein Plakat gebastelt. © Sehr
Dieser Schweizer Fan bläst seiner Nation den Marsch. © Sehr
Fans des Skifahrers Georg Lindner (startet für Moldawien). © BSE-Pictures
Ein Fan des Schweizers Didier Cuche. © Sehr
Kleine Deutschland-Fans. © Sehr
Fans aus Garmisch-Partenkirchen. © Sehr
Fans aus Garmisch-Partenkirchen. © Sehr
Österreichische Fans in Hasen-Kostümen. © Sehr
Diese Fans kommen aus Norwegen. © Sehr
Dieser Mann trägt Maria Riesch am Hut. © Sehr
Begeisterte Schweizer Fans. © Sehr
Eine Volunteer-Dame mit den WM-Maskottchen Ga und Pa auf der Backe. © Sehr
Ein Österreicher (links) und ein Schweizer mit ihren Kuhglocken. © Sehr
Ein Deutschland-Fan mit großem Hut und schwarz-rot-goldener Kette. © Sehr
Sie jubelt mit großer Stoffhand für die Schweiz. © Sehr
Ein Prost auf Deutschland! © Sehr
Sportlich gelingt der Schweiz derzeit nicht viel. "Dann werden wir halt Après-Ski-Weltmeister", meinen diese eidgenössischen Fans. © Sehr
Zwischen Maria-Riesch-Fans: Ein Herz-Gruß an US-Skistar Lindsey Vonn. Darauf steht: "Lindsey, Prinzessin der Herzen." © Sehr
Zwei Fans aus der Schweiz. © Sehr
Die Fans des Deutschen Andi Sander. Der ist leider verletzungsbedingt ausgefallen. © dpa
Österreich-Fan in voller Montur. © Sehr
Ein Österreicher (links) und ein Schweizer mit ihren Kuhglocken. © Sehr
Zwei kleine Deutschland-Fans mit den WM-Maskottchen Ga und Pa. © Sehr
Fans mit Deutschland- und Bayern-Flagge. © Getty
Fans mit Deutschland- und Bayern-Flagge. © Getty
Fans von Maria Riesch. © Getty
Deutschland-Fans. © dpa
Schweizer Fans. © dpa
Fans aus Österreich. © dpa
Kostümierte Fans aus...? Keine Ahnung! © dpa
Schweizer Fans. © dpa
Schweizer Fans. © dpa
Fans aus Österreich. © dpa
Fans aus Deutschland und aus der Schweiz. © dpa
Fans mit den WM-Maskottchen Ga und Pa. © dpa
Schweizer Fans. © BSE-Pictures
Schweizer Fans. © BSE-Pictures
Fans aus Norwegen. © BSE-Pictures
Fans aus Norwegen. © BSE-Pictures
Schweizer Fans. © Sehr
Fans aus Frankreich. © Sehr
Deutschland-Fans. © Sehr
Deutschland-Fans. © Sehr
Deutschland-Fans. © Sehr
Schweizer Fans. © Sehr
Fans aus Slowenien. © Sehr
Italienische Fans. © Sehr
Fans aus Österreich. © Sehr
Deutschland-Fans. © Sehr
Deutschland-Fans. © Sehr
Verkelidete Fans. © Sehr
Schweizer Fans. © Sehr
Schweizer Fans. © Sehr
Fans aus verschiedenen Nationen. © Sehr
Begeistert und ausgeflippt: Die besten Fan-Bilder © Sehr
Fans aus Österreich. © Sehr
Fans aus der Schweiz. © Sehr
Fans aus der Schweiz. © Sehr
Fans aus der Schweiz bringen ein Plakat an, mit dem sie Silvan Zurbriggen untersützen. © Sehr
Auch ein Gipsfuß hält diesen Österreich-Fan nicht davon ab, sein Ski-Team zu unterstützen. © Sehr
Der Maria-Riesch-Fanclub. Rechts: Marias Vater Siggi. © Sehr
Ein Fan aus Österreich. © Sehr
Eine Musikkapelle aus Deutschland. © Sehr
Ein deutscher Musiker. © Sehr
Diese Dame unterstützt das US-Team. © Sehr
Maria-Riesch-Fans. © Sehr
Ein deutschland-Fan radelt durch den Ortskern von Garmisch-Partenkirchen. © Sehr
Zwei kleine Garmisch-Partenkirchner machen es sich mit der Garmischer Fahne auf Liegestühlen bequem. © Sehr

Nach getaner Arbeit geht es für die 30-Jährige - ihr Mann Alexander ist übrigens ebenfalls als Volunteer dabei - dann selbst auf die Piste. Die Party-Piste. „Fortgehen gehört natürlich auch dazu“, sagt Zila und grinst. „Man muss es schließlich ausnutzen, wenn mal was los ist.“

Elf Tage schuften, feiern und genießen hat Zila nun schon hinter sich. Ein Autogramm von Weltmeister Christian Innerhofer (Italien) und viele tolle Erlebnisse hat sie bereits gesammelt. Drei weitere Tage stehen noch an. Doch egal was jetzt noch kommen sollte, für Zila steht fest: „Ich würde es immer wieder tun.“

Dieser Aussage kann sich auch der Steingadener Uli Weiß vorbehaltlos anschließen. „Es ist einfach toll, was hier alles geboten wird, und dass wir dabei sein dürfen“, sagt er. Mit „wir“ meint Weiß sich und die neun weiteren Steingadener Volunteers, die an neun Tagen bei der WM in Garmisch im Einsatz sind - und zwar direkt auf der Piste.

Die Steingadener sind dafür verantwortlich, dass sich Miller, Neureuther, Riesch und Co. auf bestmöglich präparierten Strecken ins Tal stürzen können. „Ein paar von uns sind als sogenannte Rutscher im Einsatz, die anderen als Streckencrew“, erklärt Weiß. Heißt: Die einen befreien die Piste von überflüssigem Schnee, die anderen bessern kaputte Stellen aus. Harte Arbeit, und vor allem frühe Arbeit.

Denn die Rutscher müssen bereits lange vor dem ersten Starter auf der Piste sein. Daher ist für die Steingadener früh aufstehen Pflicht. „Um 5 Uhr ist Abfahrt in Steingaden“, so Weiß. Schließlich will man ja pünktlich sein.

Aber das frühe Aufstehen lohnt sich. Denn morgens verirrt sich auch schon mal der ein oder andere Top-Star schon an die Piste. Und schließlich kann nicht jeder von sich behaupten, schon mal ein Schwätzchen mit dem Schweizer Ski-Ass Lara Gut gehalten zu haben. Die Steingadener Volunteers aber schon.

Auch interessant

Kommentare