1. tz
  2. München
  3. Nightlife

Wasis WM-Kolumne: Jetzt geht’s richtig los

Erstellt:

Kommentare

null
Markus Wasmeier schreibt über die WM. © dpa

Garmisch-Partenkirchen - Ski-Legende Markus Wasmeier macht sich Gedanken zur WM. Heute schreibt er über den Riesenslalom der Damen.

Da waren gestern gleich mehrere Generationen Wintersport in Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Der DSV hatte zum Legenden-Treffen eingeladen. Das gab es noch nie bei einer Weltmeisterschaft. Und ich muss dem Verband da ein großes Kompliment machen. Das war ein pfundiges Wiedersehen. Die Ertls, Hilde Gerg, Annemarie Moser-Pröll, Leonhard Stock, Fritz Strobl, Frank Wörndl, die Epples, Max Rauffer, Sepp Leismüller, Hannes Zehentner – große Klasse. Von den „Jungen“ bis zum Sepp Folger, der gestern seinen 89. Geburtstag gefeiert hat, war alles da. Übrigens waren die Meinungen über die WM 2011 auch von unseren auswärtigen Legenden äußerst positiv.

Bier, Plomben und Käse: Die besten Sprüche der Ski-WM

Da hat der Teambewerb, den wir uns gemeinsam angeschaut haben, natürlich sein Übriges dazu getan. Es war richtig Stimmung im Stadion, das war sensationell. Die Zuschauer sind mitgegangen, die Kinder der vielen Schulen haben ihren Spaß gehabt. Der Funke ist sofort aufs Publikum übergesprungen. Das war wichtig, da gestern eine Delegation vom Internationalen Olympischen Komitee in Garmisch-Partenkirchen anwesend wa. Es wird ja überlegt, ob der Teambewerb ins olympische Programm aufgenommen werden soll. Das hat genau gepasst. Auch der Modus, der Parallel- Riesenslalom, hat meines Erachtens für Stimmung gesorgt. Das war vielleicht spannend – gerade in Patt-Situationen! Und unsere Mannschaft hat sich wirklich sensationell verkauft. Wie frech eine Hronek oder eine Dürr da gefahren sind, das war begeisternd. Ich hab’ mich gleich dermaßen aufgeregt nach der knappen Niederlage gegen Frankreich, dass ich zehn Minuten gebraucht hab’, um wieder runterzukommen. Mei, war das schade! Aber wir haben gesehen: Auch Fahrerinnen, die nicht im Weltcup starten, können bei einer WM eine super Figur machen. Also, es geht doch!

Ich glaub’ ja auch, dass dieser mitreißende Teambewerb gestern so etwas wie eine Initialzündung fürs DSV-Team war. Denn auch die deutschen Starter waren begeistert. Und: Die Fahrerinnen sind heiß auf den heutigen Riesenslalom. Lena Dürr fährt ja heute wieder, Veronika Staber gibt ihr Debüt. Dazu kommen Viktoria Rebensburg, die etwas reißen will, Kathrin Hölzl, die man nicht abhaken darf, und Maria Riesch, die man nicht unterschätzen darf.

Ich finde, jetzt geht’s richtig los!

Euer Markus Wasmeier

Die Kolumne von Markus Wasmeier wird präsentiert von E.O.N. Bayern www.eon-bayern.com

Auch interessant

Kommentare