Nockherberg = Quotenberg

+
Der Nockherberg wollte gegen den Schuldenberg ankämpfen – und erklomm den Quotengipfel: 2,78 Mio. schauten im TV zu

München - Beim Starkbier-Spektakel floss nicht nur der Salvator in Strömen. Auf dem Nockherberg purzelten auch die TV-Rekorde! Noch nie in der Geschichte lag der bundesweite Marktanteil so hoch wie am Mittwoch.

Nockherberg: Unsere User fanden's schrecklich

Fast jeder 10. Deutsche (9,2 Prozent) wollten die Bavaria und das Singspiel sehen, 2,78 Millionen Menschen saßen vor dem Fernseher. Allein in Bayern waren es 1,84 Millionen, die beste absolute Zuschauerzahl seit 2007 und der höchste Marktanteil seit 2001 (41,1 Prozent). Seit 2010 wird der Nockherberg am Mittwoch live und nicht mehr als Aufzeichnung am Sonntag darauf gezeigt. Eine Maßnahme, die sich offenbar für die Programmmacher auszahlt. Mit 19,0 Prozent Marktanteil lag der BR als Tagessieger sogar vor der dem Muttersender ARD (12,6 Prozent). Der Nockherberg ist somit das wiedererstarkte zweite Quotenzug-Pferd im Dritten. Nur die Rekord-Sendung Fastnacht aus Franken aus Veitshöchheim ist besser. Diese schauten in Bayern heuer in 2,25 Millinen Bayern an, was einem Marktanteil von 46,6 Prozent entsprach.

Stefan Dorner

Sie will 2013 wiederkommen

Sie fasste sich kürzer, derbleckte schärfer und wirkte viel sicherer als bei der Premiere im Vorjahr: Luise Kinseher schenkte als Bavaria den Politikern heuer deutlich kräftiger ein – und war am Tag danach mit ihren Auftritt zufrieden. „Ich finde, ich bin in die Rolle jetzt rein gewachsen – und die gute Quote bestätigt, das man nicht alles falsch gemacht hat.“

Nockherberg 2012: Die Promis beim Derblecken

Nockherberg: Die Promis beim Derblecken

Die Bavaria ist bereit für einen dritten Auftritt: „Von mit aus mach ich das nächstes Jahr wieder! Nach der wenig irritierenden Rede im Vorjahr löste Kinseher Diskussionen aus, wie weit man bzw. frau gehen darf bei der Fastenpredigt. „Was, ist wieder jemand schwanger?“, spöttelte sie an die Adresse von Ministerpräsident Horst Seehofer. Ihre Anspielung auf sein außereheliches Berliner Kindl –für viele ein Tabubruch, vor allem, weil Seehofers Frau Karin neben ihm saß. Für Kinseher ist das kein Problem. „Das war doch liebevoll verpackt.“

So was dürfte die Bavaria. „Aber manchmal setzt ja die Empörung bei den Politikern erst ein bisschen später ein“, spielte sie auf den Wirbel am Tag nach dem KZ-Vergleich ihres Vorgängers Michael Lerchenberg an. Der Wirbel, den Außenminister Guido Westerwelle damit auslöste, kostete Lerchenberg als Bruder Barnabas den Kopf. Im Fall von Seehofers ledigem Kind ist deshalb dringend Gelassenheit empfohlen. Die Beteiligten sollten es sportlich nehmen wie Franz Beckenbauer, der seinen Weihnachtsfeier-Fehltritt nonchalant mit den Worten kommentierte: „So groß ist das Verbrechen nun auch nicht. Der liebe Gott freut sich über jedes Kind!“

Nockherberg 2012: Die besten Sprüche der Bavaria 

Nockherberg: Die besten Sprüche der Bavaria

Singspiel-Autor

Biedermann und das Meer

Alfons Biedermann hat genug vom Nockherberg. „Ich will jetzt irgendwo hin, wo es warm ist, am besten ans Meer“, sagt der Singspiel-Autor zur tz. Vor der Generalprobe hatte er das Bühnenbild gewaltig verändert, dramaturgische Fehler ausgemerzt. „Jetzt bin ich zufrieden“, sagte er über seine Show unter dem Motto Nockherberg gegen den Schuldenberg. Auch wenn er mit seiner Ankündigung „Zurück zu den bayerischen Wurzeln“ bei vielen falsche Erwartungen geweckt hatte:

Das dritte Nockherberg-Werk aus seiner Feder wurde dank seiner teils genialen Politiker-Doubles zum musikalischen Stimmungshit im Saal. Gibt es eine vierte Runde? „Es ist bei mit so, dass ich wenn dann kurz nach der Aufführung eine neue Idee für das Motto haben muss“, erklärt er. „Dann setzen wir uns in ein paar Wochen mit der Brauerei zusammen, und dann werden wir sehen.“ Zunächst geht es aber einmal ans Meer. Zum Erholen und zum Nachdenken.

Paulaner-Boss

Das hat richtig gut gepasst

„Wahnsinn, das ist wunderbar“, kommentierte Paulaner-Chef Andreas Steinfatt die Rekordquote der 135-minütigen Nockherberg-Übertragung. „Die Stimmung im Saal war zudem gut, wird sind wirklich sehr zufrieden.“ An der leidigen Diskussion – Seehofers lediges Kind – wollte sich Steinfatt nicht beteiligen. „Das ist künstlerische Freiheit: Wenn die Bavaria meint, sie müsse das sagen, dann streichen wir so was nicht raus!“ Wie üblich werden sich Paulaner und der BR mit Kinseher und Biedermann zusammensetzen und entscheiden, ob sie nächstes Jahr wieder zusammenarbeiten.

Grund zum Wechsel gibt es wohl kaum, denn auch BR-Fernsehdirektor Dr. Gerhard Fuchs jubelte: „Luise Kinseher hat sich in ihrem zweiten Jahr als ‚Mama Bavaria‘ etabliert. Auch das Singspiel war aktuell, kreativ und hat die Politiker gut charakterisiert. Das haben die Zuschauer mit der besten Quote seit elf Jahren und einem bundesweiten Rekordergebnis honoriert.“ Auf Wiedersehen 2013!

Nockherberg: Bilder vom Singspiel

Nockherberg: Bilder vom Singspiel

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare