Die Olympia-Trost-Party

+
The Show must go on! OB Christian Ude und Filmproduzentin ­ Susanne Porsche trösten sich gegenseitig

München - Aus der geplanten Olymia-Feier im Seehaus ist eine Trost-Party geworden - bei der am Ende auch noch das Feuerwerk ins Wasser fiel.

So kann es gehen, wenn man Optimist ist und sich endlich mal wieder über einen richtigen Anlass für eine Party freuen kann ... TV-Produzentin ­Susanne Porsche und ihr Lebensgefährte, der Regisseur ­Xaver Schwarzenberger, haben einfach felsenfest davon überzeugt waren, dass München die Olympiastadt 2018 wird. Und sie hatten beim diesjährigen „Ball des Sports“ ein Feuerwerk gewonnen. Beides zusammen – ein herrlicher Grund für eine Party. Also verschickten sie vor Wochen 250 Einladungen, um am Sonntagabend die Olympia-Entscheidung mit Feuerwerk im Seehaus zu feiern. Und falls es doch nicht klappen sollte, so schrieben die beiden Gastgeber im Nachsatz, „feuern wir es trotzdem ab“.

Da aber weder die Olympia-Jury noch der Wettergott gnädig waren, fielen beide Partygründe ins Wasser. Schwere Gewitter und Blitze sorgten statt des ­Pyrotechnikers für das ­Feuerwerk, Letzterer musste unverrichteter Dinge wieder abziehen und die Gastgeberin ihre Freunde schließlich zu einer fröhlichen „Trostparty“ begrüßen. „Wer bei diesem Wetter erscheint, ist ein echter Freund“, meinte Susanne Porsche beim Anblick einiger durchnässter Gäste. ­Susanne Porsche war vom Ausgang der Entscheidung in Durban bitter enttäuscht.

„Es ist auch ohne Feuerwerk ein schönes Ambiente hier im Seehaus“, tröstete sich zumindest in diesem Punkt OB Christian Ude. „Und mit Freunden zu feiern, das ist Entspannung für mich – schließlich bin ich ja noch Rekonvaleszent!“ Immer noch enttäuscht über die negative Abstimmung in Durban sagte er: „Wir waren ja auf Top-Favoriten eingestellt. Aber auf die Qualität der Bewerbung scheint es dort nicht angekommen zu sein, die Entscheidung hatte wohl markt- und geopolitische Gründe – und das erschreckt mich.“

„Wir sollten trotzdem an der Idee, die Spiele noch einmal nach Deutschland zu holen, festhalten“, ließ der Bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil wissen.

Bei bayerischen Schmankerln von Küchenchef ­Christian Müller und im Verlauf des Abends zunehmend besserem Wetter, ließen es sich die Gäste auf der festlich dekorierten Terrasse schmecken.

Jubel in Pyeongchang, Trauer und Ernüchterung in Bayern: Reaktionen auf die Olympia-Entscheidung

Jubel in Pyeongchang, Trauer und Ernüchterung in Bayern: Reaktionen auf die Olympia-Entscheidung

Mit dabei u. a.: die Präsidentin der israelischen Kultusgemeinde München, Charlotte Knobloch, TV-Liebling Friedrich von Thun, der zur Zeit mit Senta Berger vor der Kamera steht („Wir spielen ein geschiedenes Ehepaar, das die Hochzeit der Tochter organisiert. Da sprühen die Funken und das Feuer!“); Auto-Lady Regine Sixt, Dr. Wolfgang Schnell mit Gattin Annette (Schnell Chemie), Dr. Marc Wössner mit Freundin Christina Link, ­Georg und Martina Dingler (Radio Gong), Prof. Dr. Alexander Liegl und Gattin Dr. Isabelle, Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz, Biggi Schuler-Voith (Kunstmäzenin), Thomas Schmid (Bürgermeister von Garmisch), Technologie-Konzern-Chef Peter Diehl mit Lebensgefährtin Karin Holler, Dr. Harald und Sabine ­Strötgen (Sparkassen-Chef) sowie Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk.

Linda v. Beck

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
S-Bahn: Feuerwehreinsatz auf der Linie der S1
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine

Kommentare