Er lag sogar im Koma

Drama um Ex-Wiesn-Wirt: Peter Pongratz auf Intensivstation - Neue Details bekannt

Peter Pongratz liegt wohl wegen Nierenversagen auf der Intensivstation des Klinikums Großhadern.
+
Peter Pongratz liegt wohl wegen Nierenversagen auf der Intensivstation des Klinikums Großhadern.

Der ehemalige Wiesn-Wirt Peter Pongratz liegt im Krankenhaus. Der 73-Jährige lag wegen Nierenversagen zwischenzeitlich im Koma.

Update vom 2. November 2020, 19.15 Uhr: Nach der Schocknachricht gibt Ramona Pongratz vorsichtige Entwarnung: „Meinem Papa geht es den Umständen entsprechend gut“, sagte sie der tz. Am Montag wurde bekannt, dass der ehemalige Wiesnwirt Peter Pongratz (73) wegen Nierenversagens auf der Intensivstation des Klinikums Großhadern liegen soll. Er habe sogar zwischenzeitlich im Koma gelegen, heißt es. Mittlerweile ist der Gastronom wieder wach und ansprechbar, sagte Tochter Ramona, trotzdem sei er weiterhin zur Überwachung in der Klinik.

2018 ließ sich Peter Pongratz von Ramonas Mutter Arabella Schörghuber scheiden. Damit schied der 73-Jährige auch als Wiesnwirt im Paulaner-Festzelt Winzerer Fähndl aus. Dennoch soll er kurz vor seiner Erkrankung so positiv wie lange nicht mehr gewesen sein: Erst vor einem Jahr wurde Pongratz zum fünften Mal Vater. Die Mutter seiner kleinen Tochter ist seine junge Freundin Elen (34). Stm, Sb

Meldung vom 2. November 2020, 9.47 Uhr: Ausgerechnet jetzt. Wo er so wenig gearbeitet hat wie nie, viel Sport getrieben hat und die neue Familie ihn jung gehalten hat. Ausgerechnet jetzt ist der ehemalige Wiesn-Wirt und Nockherberg-Chef Peter Pongratz (73) schwer erkrankt. Er lag sogar im Koma! Pongratz soll wegen Nierenversagen auf der Intensivstation des Klinikums Großhaderns liegen.

Peter Pongratz auf Intensivstation - Ex Wiesn-Wirt wieder „ansprechbar“

„Es stimmt“, bestätigte Ramona Pongratz, Tochter des ehemaligen Wiesn-Urgesteins gestern via Telefon, „der Papa ist im Krankenhaus.“ Aber: „Er ist mittlerweile wieder wach und ansprechbar – es geht ihm den Umständen entsprechend gut.“ Ein Hoffnungsschimmer, der die Familie zusammenhält – trotz allem. Schließlich hatten sich Peter Pongratz und Ramonas Mutter Arabella Schörghuber 2018 nach 24 Ehe-Jahren scheiden lassen. Damit schied Peter Pongratz auch als Wiesn-Wirt im Paulaner-Festzelt Winzerer Fähndl aus. Auch in der Grünwalder Einkehr hat Pongratz, der einst auch den Nockherberg betrieben hat, mittlerweile nicht mehr das Sagen.

Erst vor einem Jahr wurde Peter Pongratz dann zum fünften Mal Vater. Die Mutter seiner kleinen Tochter ist seine junge Freundin Elen (34), eine attraktive Russin und Nageldesignerin. „Er war so fit in letzter Zeit und so positiv wie lange nicht mehr – er war richtig befreit, hat auch mal wieder Urlaub gemacht. Er hatte endlich wieder richtig Power. Umso überraschender kommt das alles jetzt“, erzählt sein Vertrauter Georg Dingler, Geschäftsführer von Radio Gong 96,3, der tz. „Es ist ganz furchtbar und schmerzt sehr. Er ist einer meiner besten Freunde. Wir können gerade nur hoffen und die Daumen drücken.“

Peter Pongratz: Freund Alfons Schuhbeck in Sorge

Auch TV-Starkoch Alfons Schuhbeck, der Pongratz seit über 20 Jahren kennt, ist in Sorge. „Es tut mir so leid, was passiert ist“, sagt Schuhbeck, „ich drücke dem Peter alle Daumen, dass er ganz schnell wieder gesund wird.“

Peter Pongratz enger Freund Georg Dingler klammert sich an die gleiche Hoffnung. „Wir vertrauen alle darauf, dass alles gut wird. Er ist in bester medizinischer Versorgung – und der Peter ist zäh.“ nba, sb, mw, stm

Mehr zum Thema:

Kommentare