10.000 Euro aus Müllcontainer gefischt

+
Aus diesem Müllcontainer, der mitten in Ebersberg steht, fischte der ehrliche Finder die 10 000 Euro.

Ebersberg - Der Einbruch hat sich gelohnt: Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro erbeuten Einbrecher in Ebersberg. Doch einen Umschlag mit einer weitaus größeren Summe übersehen sie.

Die Gier stoppt die jugendlichen Einbrecher nach wenigen Metern. In der Ebersberger Heinrich-Vogl-Straße haben sich die Diebe kurz zuvor Zutritt zu einer Wohnung verschafft und eine Schmuckschatulle sowie ein Beauty-Case entwendet. Nun wird der Inhalt im Hinterhof eines Anwesens im Zentrum der Kreisstadt - unweit des Tatorts - umgehend auf seinen Wert überprüft. Dabei dürfte die Freude bei den Langfingern groß gewesen sein: Schließlich erbeuten diese 3500 Euro Bargeld sowie Schmuck in einer Größenordnung von 8000 Euro.

Doch den Tätern sind zu diesem Zeitpunkt zwei wichtige Punkte nicht bewusst: Zum einen stehen die Einbrecher unter Beobachtung eines aufmerksamen Anwohners - zum anderen befinden sich im Beauty-Case mehrere Briefe der Bestohlenen. Darunter ein Kuvert mit einem noch weitaus größeren Gelbtrag: 10 000 Euro in 20 Scheinen im Wert von je 500 Euro.

Doch der beobachtende Anwohner lässt den Dieben keine Zeit, sich auch diesen Betrag anzueignen. „Ich habe mich nur gewundert, was die Gestalten im Hinterhof machen“, beschreibt der Ebersberger seine Skepsis angesichts der ungewohnten Szenerie. „Als dann einer aus der Gruppe den Beauty-Case in die Büsche geworfen hat, habe ich das Fenster geöffnet und mich sofort bemerkbar gemacht.“ Mit dem unmissverständliche Hinweis, die ungebeten Gäste mögen ihren Müll doch an anderer Stelle entsorgen. „Dann haben sie sich aus dem Staub gemacht. Nur einer kam noch einmal kurz zurück und hat den kleine Koffer noch einmal aus den Büschen geholt.“

Am darauffolgenden Tag erinnert sich der Anwohner, überprüft noch einmal den Ort des Geschehens - und wirft auch einen Blick in den Müllcontainer im Hinterhof. „Und dort lag der Beauty-Case. Ich habe ihn heraus geholt und überprüft“, sagt der Ebersberger. Groß ist schließlich die Überraschung: Die Briefe geben Aufschluss darüber, wem die Box gehört - und in einem Kuvert findet der aufmerksame Anwohner die 10 000 Euro.

„Wir haben dann nicht lang überlegt, was wir damit machen“, erläutert der Finder - und wird zum ehrlichen Finder. „Mit meiner Freundin habe ich die Box sofort zur Polizeiinspektion gebracht.“ Die diensthabenden Beamten nehmen sich des Beauty-Cases an und übergeben das Bargeld der - nun überglücklichen - Geschädigten.

Der Schmuck und die 3500 Euro Bargeld aber sind noch nicht wieder aufgetaucht, die Täter weiter flüchtig. Vielleicht aber haben die Gier und ein aufmerksamer Anwohner den Tätern letztlich einen sicher geglaubten Coup doch vereitelt.

Von Martin Mühlfenzl

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare