Schmuggler am Flughafen geschnappt

1100 Packungen Hautaufheller im Koffer

+

Wegen krebserregenden Inhaltsstoffen sind sie verboten. Das macht Hautaufheller-Cremes interessant für Schmuggler.

Mit 1100 Packungen Aufheller-Cremes haben die Zöllner am Flughafen München bei den verbotenen Hautcremes den bislang größten Fang gemacht. Bei der Kontrolle eines 47-jährigen Togolesen wurden die Beamten in seinen drei Reisekoffern fündig, schreibt die Behörde in einer Pressemitteilung. „Die Cremes zur Hautaufhellung enthalten den krebserregenden und in der EU verbotenen Stoff Hydrochinon“, erklärt Marie Müller, Sprecherin des Hauptzollamts München. Der Zoll hat gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. Die Waren werden nach dem Verfahren vernichtet.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rast mit Kleinbus bei 50 km/h in Haus der Ex-Freundin: Jetzt zeigt er Reue
Mann rast mit Kleinbus bei 50 km/h in Haus der Ex-Freundin: Jetzt zeigt er Reue
400 Menschen feiern illegale Technoparty im Wald - doch dann rückt Polizei an
400 Menschen feiern illegale Technoparty im Wald - doch dann rückt Polizei an
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
„Ich war schockiert“: Grillfeier an Karfreitag direkt neben Friedhof abgehalten
„Ich war schockiert“: Grillfeier an Karfreitag direkt neben Friedhof abgehalten

Kommentare