Bei Karlsfeld

14-Jähriger radelt betrunken auf der A 99 - seine Erklärung erstaunt

+
Ein 14-Jähriger wollte von einer Party in Karlsfeld heimradeln - und landete auf der Autobahn.

Einen Einsatz der ungewöhnlichen Art hatte die Polizei in der Nacht auf Samstag: Sie mussten einen Radfahrer auf der Autobahn anhalten. Der war erst 14 Jahre alt und hatte eine ungewöhnliche Erklärung parat.

Fürstenfeldbruck/Karlsfeld - Ein angetrunkener 14-Jähriger ist mit seinem Fahrrad nahe München auf der Autobahn 99 gefahren. Wie die Polizei mitteilte, alarmierten Autofahrer am späten Freitagabend die Beamten, die den Jugendlichen kurz darauf bei Karlsfeld (Landkreis Dachau) stellen konnten. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,86 Promille.

Der Jugendliche gab an, dass er auf einer Geburtstagsfeier gewesen und nun auf dem Heimweg sei. Sein Navi habe ihn fälschlicherweise auf die Autobahn geleitet. Die Polizisten übergaben den Jugendlichen an seinen Vater.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
Zwischenfall am Flughafen München: Reifenplatzer bei Lufthansa-Jet
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
“Ihr seht gar nicht aus wie Lesben“
Feuerwehr muss 120 Mal zu dieser Pizzeria ausrücken
Feuerwehr muss 120 Mal zu dieser Pizzeria ausrücken
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf

Kommentare