Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch

14-Jähriger reißt aus und sorgt für großen Polizeieinsatz 

Weil ein 14-jähriger Schüler aus dem Landkreis München als vermisst gemeldet wurde, startete die Polizei eine Suchaktion. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz.

München - Ein 14-jähriger Schüler löste in München eine größere Suchaktion aus, bei der auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam. Am Donnerstag, 26. Januar, wurde er bei der Polizei als vermisst gemeldet. Wie sich herausstellte, war der Schüler gegen 4.30 Uhr aus der elterlichen Wohnung ausgerissen. 

Aufgrund der Kälte suchte er Unterschlupf und fand diesen laut Polizei in einem Schützenheim in Martinsried. Er brach dort ein und blieb, um sich aufzuwärmen. Im Rahmender Suchaktion konnte der Schüler schließlich in dem aufgebrochenen Schützenheim gefunden werden. Er befindet sich mittlerweile wieder in der Obhut seiner Eltern.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt.

lvp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mit 111 km/h über Isarbrücke - 21-Jähriger sagt: „Werde so weiterfahren“
Mit 111 km/h über Isarbrücke - 21-Jähriger sagt: „Werde so weiterfahren“
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Doppelmord von Höfen: Polizei nimmt Sohn der Pflegekraft fest
Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Reichsbürger: Razzia bei der „Innenministerin“
Fünf Verletzte: Wo ist der rücksichtslose Verursacher?
Fünf Verletzte: Wo ist der rücksichtslose Verursacher?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare