15-Jähriger übt mit Softair-Gewehr

Gilchingerin von Kugel getroffen

+
Im Vergleich: die Nachbildung (oben) und das Original.

Gilching - Eine Gilchingerin (29) ist durch einen Schuss leicht verletzt worden. Die Kugel stammte aus einer Softair-Waffe, die als Spielzeug gilt.

Die 29-Jährige hatte Schüsse gehört und dann einen Schmerz im Baubereich verspürt - ein blauer Fleck blieb. Die Polizei rückte wegen der Schüsse am Freitagnachmittag mit mehreren Streifen an und suchte die Umgebung des Tatorts ab. Schließlich fanden sie den Schützen: Ein 15-Jähriger ballerte aus einem Nachbarshaus mit der täuschend echten Nachbildung eines Scharfschützengewehrs angeblich auf Bäume. Die Polizei glaubt dem nicht, weil das Gewehr ein Zielfernrohr hatte.

Die Waffe wurde eingezogen und wird untersucht. Womöglich handelt es sich um eine ab 14 Jahren freigegebene Spielzeugwaffe. Wegen gefährlicher Körperverletzung wird dennoch ermittelt. "Welche Gefahren in solchen Waffen stecken, war wohl keinem der Beteiligten klar", stellte Alexander Weggartner von der Germeringer Polizei fest.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
Auf der A9 im Kreis Freising: Sehr seltener Goldschakal überfahren
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe
55-Jähriger stirbt nach plötzlichem Sturz von Laderampe

Kommentare