Schwer verletzt in Klinik

17-Jähriger von S-Bahn erfasst

Fürstenfeldbruck - Bei einem Unfall am Brucker S-Bahnhof am frühen Freitagnachmittag ist ein 17-Jähriger schwer verletzt worden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der 17-Jährige muss vor eine herannahende S-Bahn gestolpert sein. Er rutschte nach ersten Polizeiauskünften zwischen den Bahnsteig und den Zug. Dabei erlitt er offenbar ein Schädelhirn-Trauma. Der junge Mann sei aber ansprechbar gewesen. Offenbar war es ihm gelungen, sich selbst wieder aus dem direkten Gefahrenbereich zu bringen, so erste Aussagen vom Unfallort.

Der 17-Jährige wurde in eine Münchner Klinik gebracht. Nach ersten Einschätzungen ist er zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Um die genauen Gründe für den Unfall zu ermitteln, will die Polizei unter anderem Videoauswertungen vornehmen.

Die Brucker Feuerwehr sicherte den Einsatzort großräumig ab.

Die S4 war für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Auch wegen der Münchner Wiesn war der Brucker Bahnhof voller Fahrgäste.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dreifache Mama pflegt ihren Jüngsten rund um die Uhr – er kann nicht essen
Dreifache Mama pflegt ihren Jüngsten rund um die Uhr – er kann nicht essen
Erdinger Thermen-Gründer Josef Wund stirbt beim Rückflug mit einem Kleinflugzeug
Erdinger Thermen-Gründer Josef Wund stirbt beim Rückflug mit einem Kleinflugzeug
Dreist: Tier-Hasser wirft vergiftete Wiener zu Hündin Pini über Gartenzaun
Dreist: Tier-Hasser wirft vergiftete Wiener zu Hündin Pini über Gartenzaun
Versuchte Tötung in Flüchtlingsunterkunft am Heuweg
Versuchte Tötung in Flüchtlingsunterkunft am Heuweg

Kommentare