Vor dem Amtsgericht München

19-Jähriger spielte Polizist, doch Maskerade flog auf

+
Ein 19-jähriger Münchner gab sich im Juni bei Grünwald als Polizist aus. Nun wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt.

Grünwald - Mit einem Blaulicht aus dem Internet hat ein 19 Jahre alter Münchner Polizei gespielt. Die Maskerade flog auf, als er mit einem Leihwagen einen Bekannten verfolgte und „kontrollierte“.

Bei Grünwald (Landkreis München) legte er sich nachts auf die Lauer und verfolgte in seinem Leihwagen einen Bekannten, wie das Amtsgericht München am Montag mitteilte. Bei der anschließenden „Kontrolle“ von Führerschein und Fahrzeugpapieren flog die Maskerade allerdings auf. Der Bekannte verständigte die richtige Polizei. Für die Amtsanmaßung aus dem Juni verurteilte das Amtsgericht München den 19-Jährigen zu einer Geldstrafe von 1000 Euro. Seinen Führerschein muss er außerdem für drei Monate abgeben.

dpa 

Auch interessant

Meistgelesen

Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Lebensbedrohlicher Leichtsinn: Die gefährlichen Bootstouren auf der Isar
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Starnberg: Spaziergänger finden Toten am Kanal
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Betrunkener 16-Jähriger fährt mit Auto gegen Baum
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab
Gärtner will Wespen verjagen - und fackelt Nobel-Hecke ab

Kommentare