22-Jährigem ins Gesicht geschossen

Gilching - Schüsse auf offener Straße: Ein Gilchinger hat am frühen Sonntagmorgen einem 22-Jährigen mit einer Schreckschusspistole aus nächster Nähe ins Gesicht geschossen. Der mutmaßliche Schütze wurde gefasst.

Gegen 3.50 Uhr hatte nach Angaben der Germeringer Polizei ein 43-Jähriger mehrfach vor einer Gaststätte an der Landsberger Straße in Gilching in die Luft geballert - und war dann auf einen 22-jährigen Mann zugegangen und hatte ihm zweimal aus kurzer Distanz ins Gesicht geschossen. Der junge Mann erlitt eine blutende Wunde, musste später im Krankenhaus behandelt werden. Er ist jedoch nur leicht verletzt.

Der Schütze warf die Waffe weg, ein Zeuge nahm sie und versteckte sie, damit nicht eine der anderen aufgebrachten Personen vor der Gaststätte nach der Pistole greifen kann. Der mutmaßliche Täter flüchtete Richtung S-Bahnhof.

Für die Polizei bedeutete das Alarmstufe 1. Mehrere Streifen wurden sofort zum Einsatzort geschickt, nach dem Verdächtigen wurde unter anderem mit Hunden gesucht. Der Mann konnte schließlich festgenommen und zur Inspektion nach Germering gebracht werden. Laut Polizei hatte er rund 1,7 Promille Alkohol und bestreitet, geschossen zu haben. Die Ermittlungen dauern an, die Waffe wurde sichergestellt.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Abi-Prüfungen fanden statt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik
Flüchtlinge treten vor dem Landratsamt Ebersberg in Hungerstreik

Kommentare