AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

AC/DC-Legende Malcolm Young ist tot

25000 Euro Sachschaden

Vier Unfälle in Geretsried

+
44077733

Geretsried – Gleich vier Mal hat es am Freitag und Samstag auf den Straßen in Geretsried heftig gekracht. Dabei entstand Sachschaden von rund 25000 Euro.

Der erste Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag um kurz nach 13 Uhr am Martin-Luther-Weg, berichtet Polizeihauptkommissar Lorenz Lunghamer. Dort war ein Geretsrieder (33) mit seinem Pkw in Richtung Karl-Lederer-Platz unterwegs. Aus nicht bekanntem Grund verriss er das Lenkrad nach rechts und kollidierte mit dem geparkten Pkw eines Mannes aus Bad Tölz (29). Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen Wagen auf den davor abgestellten Pkw eines Geretsrieders (23) geschoben. Dieser ist dadurch am Heck beschädigt worden. Verletzt wurde niemand, aber der Sachschaden ist erheblich: Er summiert sich auf gut 11 000 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich eine gute Stunde später auf der B 11: in südlicher Fahrtrichtung auf Höhe Buchberg. Gegen 14.30 Uhr musste eine Geretsriederin (47) verkehrsbedingt anhalten, berichtet die Polizei. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer aus Geretsried (72) bemerkte das zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit hinten auf. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, aber an ihren Autos entstand jeweils ein kleinerer Schaden. Die Kosten summieren sich laut Polizei auf rund 1500 Euro.

Erneut gekracht hat es am Freitagabend um 21.15 Uhr. Ein Wolfratshauser (17) wollte mit seinem Leichtkraftrad der Marke Megelli von der Böhmerwaldstraße kommend nach links auf die Egerlandstraße einbiegen. Dabei übersah er den VW eines Geretsrieders (18), der vom Schulzentrum kommend auf der Egerlandstraße in Richtung Egerlandstraße fuhr. Der 17-Jährige bremste in letzter Sekunde, rutschte aber in die rechte Seite des VW, meldet Hauptkommissar Lunghamer. Der Kradfahrer verletzte sich an der Hand. An seinem Fahrzeug wurden die Verkleidung und die Reifen beschädigt. Es war nicht mehr farbeitet. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro. Der VW wurde rechtsseitig eingedrückt. Die Schaden hier beträgt etwa 3500 Euro, schätzt die Polizei.

Der vierte Unfall passierte am Samstagvormittag auf der Sudetenstraße. Gegen 11.10 Uhr fuhr ein Königsdorfer (29) dort mit seinem Opel in süd-östlicher Richtung. Zur gleichen Zeit wollte eine Geretsriederin (66), die in Richtung Herglotz-Kreutzung unterwegs war, mit ihrem Pkw Daewoo nach links in den Kirchweg einbiegen. Sie übersah den vorfahrtsberechtigten Opel des Königsdorfers, die Autos kollidierten. Beim Opel wurde laut Polizei die Front eingedrückt und die Frontstange abgerissen, der Schaden beläuft sich auf 3000 Euro. Der Daewoo hat nur noch Schrottwert, er musste abgeschleppt werden. Es gab keine Verletzten.

Auch interessant

Meistgelesen

Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Hohenlindenerin kämpft mit weichen Bandagen
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Supermarkt stellt diesen ganz besonderen Kühlschrank auf - und wird dafür gefeiert
Was die Deutsche Bahn für einen Kiosk fordert: „Ein Fass ohne Boden“
Was die Deutsche Bahn für einen Kiosk fordert: „Ein Fass ohne Boden“
Sonntag bei „Voice of Germany“ dabei: Yangmur will „ein Weltstar werden“ 
Sonntag bei „Voice of Germany“ dabei: Yangmur will „ein Weltstar werden“ 

Kommentare