29-Jähriger fährt Polizist über den Haufen

Haar - Ein 35-jähriger Polizist aus Haar ist am Montag während einer Unfallaufnahme auf der Bundesstraße 304 von einem 29-Jährigen über den Haufen gefahren worden.

Der Beamte stand nach Angaben der Polizei mit seinem Dienstwagen auf der Auffahrtspur der Anschlussstelle Haar zur A 99 und war gerade dabei, einen Verkehrsunfall aufzunehmen. Trotz Blaulicht ubnd Warnblinkanlage übersah ein 29-jähriger BMW-Fahrer das Polizeiauto, als er auf der B 304 auf die rechte Spur Richtung Autobahnauffahrt wechselte.

Der Polizist wollte gerade zu seinem Auto gehen, als es krachte, weil der BMW-Fahrer mit voller Wucht auf den Dienstwagen prallte. Dabei wurde der Beamte, der vor seinem Wagen stand, auf die Motorhaube geschleudert und fiel auf die Fahrbahn. Er verletzte sich glücklicherweise nur leicht. Auch das Auto einer 22-jährigen Studentin wurde von dem Unfallverursacher touchiert. Auch kam mit leichten Verletzungen davon. Der 29-Jährige blieb unverletzt. An allen Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 26 000 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare