NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

Fahrgast ruft die Polizei

Mann mit Messer und Pistole in der S-Bahn

+
Eine Schreckschusswaffe hatte ein 31-Jähriger Fahrgast in der S-Bahn bei sich. Einen kleinen Waffenschein dazu hatte er nicht.

„Der hat eine Waffe“: Dieser Anruf ging am Sonntagmorgen bei der Polizei in Ebersberg ein. Den Beamten wurde mitgeteilt, dass ein Fahrgast in der S 4 nach Ebersberg eine Pistole mit sich führt.

Ebersberg - Der 31-Jährige Mann, von dem eine genaue Personenbeschreibung vorlag, konnte von Beamten der PI Ebersberg noch am Ebersberger S-Bahnhof angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. 

Bei der Durchsuchung wurde eine geladene Schreckschusspistole und ein Küchenmesser, das er in einem seiner Stiefel mit sich führte, aufgefunden. Außerdem trug der 31-Jährige einen Anhänger aus Metall, der als Schlagring verwendet werden kann und somit einen verbotenen Gegenstand darstellt.

Für die Schreckschusspistole konnte der Mann keine waffenrechtliche Erlaubnis (sog. „Kleiner Waffenschein“) vorweisen. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 2 Promille. 

Gegen den 31-Jährigen wurde ein Strafverfahren nach dem Waffengesetz eingeleitet. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kind stürzt aus Fenster: Ehrenamtliche Lebensretter angegriffen
Kind stürzt aus Fenster: Ehrenamtliche Lebensretter angegriffen
Sex-Attacke: Burschenverein hilft Polizei bei Ermittlungen
Sex-Attacke: Burschenverein hilft Polizei bei Ermittlungen
Freisinger Kajakfahrer: Dramatischer Tod am Flussufer
Freisinger Kajakfahrer: Dramatischer Tod am Flussufer
Gilching: Lärm, Müll, Sex am Rathausplatz
Gilching: Lärm, Müll, Sex am Rathausplatz

Kommentare