In der Nacht auf Freitag

32-jährige Frau in Kirchseeon Opfer eines Raubüberfalles

Am Freitag gegen 1.40 Uhr ist eine 32-jährige Frau auf dem Nachhauseweg in Kirchseeon Opfer eines Raubüberfalles geworden. Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord am Freitag mit. 

Kirchseeon - Bereits in der S-Bahn war der Frau ein Mann aufgefallen, der den Waggon dann gemeinsam mit ihr am Bahnhofsplatz verließ. Nachdem der Unbekannte das spätere Opfer nach einer Zigarette gefragt hatte, verfolgte er die zu Fuß nach Hause gehende Frau, packte sie dann von hinten und bedrohte sie mit einem Messer. Der Täter entriss der Frau daraufhin ihr Mobiltelefon und flüchtete zu Fuß vom Tatort.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann, bei der auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, verlief ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei Erding hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und sucht mit Hochdruck nach dem Täter. Dieser wird folgendermaßen beschrieben:

Etwa 30 Jahre alt, schlank, 175 cm groß, dunkle Hautfarbe, afrikanisches Aussehen, sprach gebrochen deutsch und englisch. Er war dunkel gekleidet, vermutlich trug er eine Jeans. Auffällig waren eine goldene Kette sowie eine goldene Armbanduhr.

Wer hat Feststellungen gemacht? Wem ist der Mann in der S-Bahn aufgefallen? Hinweise werden von der Kriminalpolizei Erding unter der Telefonnummer 08122/968-0 entgegengenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Südkoreaner rast mit geliehenem Sportwagen über A95 und kracht neun Mal in Mittelleitplanke
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
Flaschensammlerin findet Berührendes in ihrem Briefkasten - dann schlägt das Schicksal erneut grausam zu
VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
VW-Fahrer übersieht Biker: Ungebremste Kollision endet tödlich
17 Jahre Zank nehmen schmerzhaftes Ende: Mann geht auf Nachbarin los - „Kopf wie Fußball behandelt“
17 Jahre Zank nehmen schmerzhaftes Ende: Mann geht auf Nachbarin los - „Kopf wie Fußball behandelt“

Kommentare