Mann (33) eingeklemmt und unverletzt geborgen

Fürstenfeldbruck/Mammendorf - Als Feuerwehrleute den 33-Jährigen am Sonntag in der Früh aus dem Wrack seines Opel Kadetts gezogen hatten, brach unter den Helfern spontaner Jubel aus.

Obwohl das Fahrzeug des Hattenhofeners nach einem Unfall völlig zerstört und er darin eingeklemmt war, konnte er von den Feuerwehrleuten praktisch unverletzt geborgen werden.

Mann (33) im Auto eingeklemmt und unverletzt

Mann (33) im Auto eingeklemmt und unverletzt

Der 33-Jährige war laut Polizei auf der B 2 auf der Höhe der Ziegelei zwischen Bruck und Mammendorf um 8.30 Uhr auf schneeglatter Fahrbahn von der Straße abgekommen. Der Wagen rammte einen Baum, drehte sich und blieb schließlich auf der Seite liegen. Nur vorsorglich wurde der 33-Jährige ins Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Alkohol war nicht im Spiel. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Puch, Fürstenfeldbruck und Mammendorf.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Nach Wirtshausbesuch: Pedelec-Fahrer liegt tot im Wald
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Bootsfahrt auf der Würm: Student rammt sich Holzstange in die Brust
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Schlimmer Grillunfall: Rentner (70) zündet seine Frau an
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer
Pietätlose Beileidsbekundung: Ärger über anonymes Schreiben mit Flyer

Kommentare