48-Jähriger stirbt bei Betriebsunfall

Oberpfaffenhofen - Zu einem tragischem Unfall ist es am Freitag auf dem Gelände des Sonderflughafens in Oberpfaffenhofen gekommen.

Zusammen mit einem Kollegen wollte ein 48-jähriger Werksangehöriger gegen 8.30 Uhr eine Folie mit Schriftzug an einer Blechverblendung in einer Werkshalle anbringen. Nutzungswidrig wurde hierfür ein größeres Rollgerüst verwendet, das normalerweise für andere Arbeiten gedacht ist und deswegen in der Mitte ein ca. 1,10 mal 1,20 Meter großes Loch hat.

Vermutlich aus Unachtsamkeit stürzte der 48-Jährige während der Arbeiten durch dieses Loch und fiel vier Meter in die Tiefe. Hierbei zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er noch am Unfallort verstarb. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Ermittelnden Kripo in Fürstenfeldbruck ist ein Fremdverschulden auszuschließen.

Auch interessant

Meistgelesen

Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Einbrecher fräsen sich in Elektromarkt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Flugzeugteil auf Weide gestürzt - das sagt der Landwirt
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Freund beim Sexspiel mit Kreissäge getötet - Urteil
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?
Flugzeugteil kracht auf Feld - wie konnte das passieren?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion