Kripo nahm ihn fest

53-Jähriger zwingt Ehefrau zur Prostitution

Freising - Ein 53-Jähriger aus Hallbergmoos wurde von der Kripo festgenommen. Er soll seine Ehefrau zur Prostitution gezwungen haben. Selbst als sie schwanger war, sollte sie noch Kunden bedienen.

Wegen Verdachts auf Zuhälterei, Menschenhandel und Ausübung der verbotenen Prostitution durchsuchte die Kripo Erding am Wochenende bei einem 53-Jährigen in Hallbergmoos und nahm den Mann fest. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen soll der 53-Jährige seine eigene Ehefrau zur Prostitution gezwungen haben, meldet die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord.

So sollte die Frau auch noch Kunden bedienen, als sie schwanger war. Später überredete der Ehemann eine 30-jährige Bekannte gemeinsam mit seiner Frau „anzuschaffen“ und bot beide über einschlägige Internetportale sowie einer eigenen Homepage an. Die Kunden wurden in Hotels, bei Hausbesuchen aber auch im eigenen Zuhause bedient. Die Ermittlungen dauern an.

ws

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
Bombendrohung am Münchner Flughafen löst Großeinsatz aus
20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
20-Jähriger rettet Bub aus gefährlicher Lage - und landet auf der Anklagebank
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Notfall: Münchner Rennradfahrer erleidet offenen Schädelbruch 
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Gasthof für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion