Am helllichten Tag

Nackter Baldhamer verjagt Einbrecher 

Kirchseeon  - Ein 64-jähriger Baldhamer stand am Donnerstag gegen 11 Uhr unter der  Dusche, als Einbrecher versuchten, in seine Wohnungen einzudringen. Nackt schlug er die Männer in die Flucht.

Zwei unerwünschte Besucher hatte ein 64-jähriger Baldhamer am Donnerstag  gegen 11 Uhr. Der Mann stand unter der Dusche seiner Zwei-Zimmerwohnung in einem Wohnblock in der Nähe des S-Bahnhofes, als zweimal kräftig an seiner Wohnungstüre geklingelt wurde. Der 64-jährige brach seinen Duschvorgang ab, trocknete sich kurz ab und ging zur Türe. Dort angekommen, bemerkte er, wie gerade versucht wurde die Türe mit körperlicher Gewalt aufzudrücken. Obwohl sie schon einen Spalt offen stand, war das Schloss noch nicht aufgesprengt und hielt dem körperlichen Einsatz des Täters noch stand. Als der zunächst völlig verdutzte Baldhamer die Türe aufriss, ergriffen zwei Männer sofort die Flucht, ohne dass der Geschädigte noch reagieren konnte. Außerdem war er laut Polizei nackt, so dass er daher nicht viele weitere Möglichkeiten hatte etwas zu tun.

Die Polizei rät in solchen Fällen von einem direkten Körperkontakt oder gar Kampf mit Tätern ab, da die Gefahr besteht, dass in die Enge getriebene Einbrecher ihrerseits Gewalt für die Flucht anwenden könnten.

Informationen zur Fahndung nach den Tätern lesen Sie hier auf Merkur.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Es tut weh“: Beliebtes Volksfest nahe München entfällt heuer
„Es tut weh“: Beliebtes Volksfest nahe München entfällt heuer
Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
Frau (21) lädt Bekannten zu sich ein: In der Nacht fällt er über sie her
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
64 Schüler warten auf BOB - wenig später haben sie Tränen in den Augen
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf
„Park-Abzocke“? Kunde ist wütend über Strafzettel - 30 Euro obendrauf nach Einkauf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.