Herzinfarkt am Steuer: Mann prallt in Gartenzaun

Haar - Leblos hinter dem Steuer seines Opel Corsa hat am Dienstag eine Passantin einen Mann in Haar gefunden. Zuvor war er in einen Gartenzaun geprallt.

Kurz nach 9 Uhr fährt der Rentner die Defreggerstraße in Haar entlang. Plötzlich spürt er ein Stechen in der Brust. Kurz vor der Einmündung zur Roseggerstraße verliert der 67-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Opel kommt nach links von der Fahrbahn ab, überquert einen Gehweg und prallt schließlich in einen angrenzenden, hölzernen Gartenzaun. Es gelingt dem 67-Jährigen seinen Wagen wieder zurück auf die Fahrbahn zu lenken. Doch seine Kräfte lassen nach. Am rechten Straßenrand rollt er in eine Hecke und bleibt stehen. Dort findet ihn eine Passantin angegurtet und leblos auf dem Fahrersitz gefunden.

Zwei Beamte der Polizeiinspektion leisteten Erste Hilfe. Durch Beamtung und Herzdruckmassage hielten sie den Rentner bis zum Eintreffen des Notarztes am Leben. Der Schwerkranke wurde anschließend in eine Münchner Klinik gebracht. Dort starb er aber nur wenige Stunden später. Durch den Unfall erlitt der 67-Jährige kein Verletzungen. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt beläuft sich die Schadenshöhe auf etwa 5000 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik

Kommentare