Schaden im fünfstelligen Bereich

850 Brillen geklaut: Diebe räumen Gautinger Optiker leer

Gauting - Als ein Gautinger Optiker gestern seinen Laden aufgesperrt hat, staunte er nicht schlecht: Alle Regale in seinem Laden wurden über Nacht leer geräumt. Diebe klauten rund 850 Brillen.

Ein bisher unbekannte Täter hebelte in der Nacht auf Donnerstag vermutlich mit einem Brecheisen ein Fenstergitter am Nebeneingang eines Optikergeschäftes an der Gautinger Bahnhofstraße auf. Anschließend öffnete er das Fenster und stieg in das Geschäft ein. Aus dem Verkaufsraum entwendete er 850 Brillen verschiedener Markenhersteller und mehrere hundert Euro Wechselgeld aus der Kasse, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Nachmittag mit. Der Diebstahlsschaden liegt im fünfstelligen Euro-Bereich. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 500 Euro. 

Der Einbruch wurde am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr vom Postboten entdeckt. Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer (08141) 61 20 um Zeugenhinweise. Das Diebesgut dürfte mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sein. Vielleicht, so die Kripo, wurden von Passanten, Pendlern oder Spaziergängern verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Flammen-Inferno! Großeinsatz in der Nacht zum Pfingstsonntag
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
Grüne vermuten „Riesen-Sauerei“ im Stadion
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Elendig langsame Drehtüren“ am Flughafen München - die Erklärung lässt erschaudern
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See
“Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.