Coronavirus: Zug mit Verdachtsfällen auf dem Weg nach München - Österreich reagiert drastisch

Coronavirus: Zug mit Verdachtsfällen auf dem Weg nach München - Österreich reagiert drastisch

Schwerer Unfall bei München

23-Jähriger rast alkoholisiert mit 200 km/h über die A8 - und übersieht Ende des Staus

+
Ein Mann raste betrunken mit 200 km/h über die A8 bei Brunnthal - und übersah ein Stauende. (Symbolbild)

Auf der A8 kam es am Sonntag am Kreuz München-Süd zu einem schweren Unfall. Ein Mann raste betrunken mit 200 km/h über die Autobahn - und übersah ein Stauende.

A8/Brunnthal - Am Sonntag fuhr ein 23-Jähriger betrunken auf der A8, die Fahrt endete mit einem Unfall. Der Mann aus Traunreut war mit seinem Auto auf der A8 von München-Ramersdorf in Richtung Salzburg unterwegs. Das berichtet die Polizei. 

Er fiel dort bereits einem anderen Verkehrsteilnehmer auf, da der 23-Jährige drängelte und Schlangenlinien fuhr. Die Autobahnpolizei machte sich auf die Suche nach dem jungen Mann. 

Weitere Informationen zu dem schweren Unfall auf der A8 bei Taufkirchen am Sonntagabend lesen Sie hier.

A8: Mann fährt betrunken Auto - und übersieht Stauende am Kreuz München-Süd

Er war mittlerweile mit über 200 km/h unterwegs. Vermutlich bedingt durch die später festgestellten mehr als zwei Promille übersah er, dass sich der Verkehr am Autobahnkreuz München-Süd staute. 

Der 23-Jährige krachte kurz vor der Raststätte Hofoldinger Forst nahezu ungebremst in ein Wohnmobil aus Landsberg. Die 53- und 45-jährigen Insassen befanden sich auf dem Weg in den Urlaub. Durch den Aufprall wurde das Wohnmobil in den angrenzenden Wald geschleudert, wie die Polizei mitteilte. 

A8/Kreuz München-Süd: Zwei Personen nach Unfall leicht verletzt

Der Betrunkene sowie die Beifahrerin des Wohnmobils erlitten leichte Verletzungen. Die Fahrbahn war für über eine Stunde zum Teil voll gesperrt. 

Ebenfalls auf der A8 bei Brunnthal kam es kürzlich zu einem schweren Unfall. Ein Sattelzug kam von der Straße ab - die Bergung gestaltete sich schwierig. Mit über 1,1 Promille war ein 32-Jähriger unterwegs. Die Polizei stoppte den Mann. Noch mehr Alkohol hatte wohl eine Holzkirchnerin getrunken, sie war mit über drei Promille unterwegs - und f uhr in Schlangenlinien. In Niederaichbach wollte ein Betrunkener mitten in der Nacht ein Auto verkaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Gibt es jetzt doch noch einen Mini-Transrapid für den Flughafen?
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Im Landkreis München: Supermarkt-Kunde sieht Toffifee-Chaos - und zückt Handykamera
Am Flughafen München: Beamte machen brisante Entdeckung im Koffer einer Passagierin
Am Flughafen München: Beamte machen brisante Entdeckung im Koffer einer Passagierin

Kommentare