Autos landen in Graben

Unfall auf A8: Rücksichtslose Autofahrer versuchen durch Feuerwehr-Absperrung zu fahren

+
Zwei Verletzte forderte dieser Verkehrsunfall an der Anschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck. 

Der Wintereinbruch hat den Autobahnfeuerwehren einen arbeitsreichen Sonntagvormittag beschert. Bei der Absicherung einer Unfallstelle hatten es die Helfer der Feuerwehr zudem mit rücksichtslosen Autofahrern zu tun.

Landkreis – Gegen 8.30 Uhr kam es auf Höhe des Parkplatzes Fuchsberg zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw aus dem Raum Augsburg und einem Flughafentransfer-Kleinbus. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die Fahrbahn von der Feuerwehr gereinigt. 

Wintereinbruch sorgt für Unfälle auf A8 bei Dachau

Kurze Zeit später, gegen 10 Uhr, kam es an der Ausfahrtsspur an der Anschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck zu einer Kollision zwischen einem Hyundai mit Augsburger Kennzeichen und einem Mini aus dem Landkreis Landshut. 

Lesen Sie auch: Schneechaos am Flughafen und auf Autobahnen - BOB-Züge stehen still - Wetterwarnung aktiv

Die beiden Fahrzeuge landeten im Graben neben der Autobahn. Zwei Personen wurden verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und räumte Trümmerteile von der Fahrbahn. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Sulzemoos, Feldgeding, Odelzhausen und Geiselbullach.

Unfall auf A8: Autofahrer versuchen durch Absperrung zu fahren

Einige rücksichtslose Autofahrer sorgten unter den Einsatzkräften für Kopfschütteln, denn sie versuchten, durch die Feuerwehrabsperrung zu fahren. „Wir führen Absperrmaßnahmen nicht aus Spaß an der Gaudi durch. Durch sie sollen die Unfallbeteiligten und die Einsatzkräfte geschützt und Folgeunfälle vermieden werden“, so ein Feuerwehrsprecher.  

cst

Bei einem Unfall mit zwei Lastwagen ist ein Lkw in Brand geraten. Die A8 wurde komplett gesperrt. Autofahrer mussten stundenlang in der Hitze ausharren - und ließen sich zu fragwürdigen Aktionen hinreißen.

Lesen Sie auch auf Merkur.de*:

Zahlreiche Einsätze nach schweren Schneefällen

Die schweren Schneefälle am Sonntag machten Polizei und Feuerwehren im Landkreis Ebersberg jede Menge Arbeit. Zahlreiche Bäume stürzten auf Fahrbahnen oder drohten umzufallen, so dass sie vorsorglich beseitigt werden mussten.

Starker Schneefall: BOB stellt Betrieb teilweise ein, Probleme auf den Straßen

Das Schnee-Chaos ist zurück. Seit Sonntagmorgen sorgt die pappige weiße Pracht für Probleme auf Straßen und Schienen im Landkreis. Die BOB hat den Betrieb teilweise eingestellt.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Corona-Fall an Gymnasium entdeckt - Infektion hatte mit Leichtsinn nichts zu tun
Corona-Fall an Gymnasium entdeckt - Infektion hatte mit Leichtsinn nichts zu tun
Mit Karacho durchs Bojenfeld: 21-Jähriger hatte Genehmigung zum Fahren
Mit Karacho durchs Bojenfeld: 21-Jähriger hatte Genehmigung zum Fahren
„Es war grausam“: Mann rast mit Auto in Menschengruppe - neue Details über Hintergründe
„Es war grausam“: Mann rast mit Auto in Menschengruppe - neue Details über Hintergründe
Mountainbiker am Taubenberg von wütendem Mob umzingelt - Video zeigt Verfolgungsjagd
Mountainbiker am Taubenberg von wütendem Mob umzingelt - Video zeigt Verfolgungsjagd

Kommentare