Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Söder muss wohl Kabinett umbauen - weil ein Minister lieber Landrat wird

Höhe Weyarn

Spektakulärer Unfall auf A8: Kleinbus überschlägt sich mehrfach - Dann passiert ein Wunder

+
Auf der A8 hat sich ein schlimmer Unfall ereignet. Symbolbild.

Der Kleintransporter einer Ungarin schleuderte am Freitag bei Weyarn unkontrolliert über die A 8 und überschlug sich. Die Insassen des Wagens hatten riesiges Glück: Sie blieben vollständig unverletzt.

Weyarn - Wie die Autobahnpolizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Freitag gegen 22.55 Uhr. Eine 49-jährige Ungarin geriet auf der Autobahn München-Salzburg kurz vor der Anschlussstelle Weyarn ins Schleudern, nachdem ein Reifen ihres Fahrzeuges geplatzt war. 

Die Frau verlor dabei gänzlich die Kontrolle über den Transporter, so dass sie zunächst mehrere Verkehrszeichen überrollte und daraufhin nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei überschlug sich der Wagen mehrfach im Grünstreifen und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen.

Lesen Sie hier: Tödlicher Unfall auf A8: Mann spaziert auf Autobahn - VW erfasst ihn frontal

Glücklicherweise konnten sich die Fahrerin und ihr 41-jähriger Beifahrer eigenständig befreien und blieben wie durch ein Wunder vollständig unverletzt. Für die Bergung des erheblich beschädigten Fahrzeugs musste die Ausfahrt Weyarn in Fahrtrichtung München für etwa eine halbe Stunde gesperrt werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 23.000 Euro.

gab

Auch interessant

Meistgelesen

BMW crasht mit Maserati: 25-Jähriger wird über Kreuzung geschleudert - und stirbt sofort
BMW crasht mit Maserati: 25-Jähriger wird über Kreuzung geschleudert - und stirbt sofort
Seltenes Wetterphänomen: Tornado fegt über Starnberger See -  „Es war sehr schön anzuschauen“
Seltenes Wetterphänomen: Tornado fegt über Starnberger See -  „Es war sehr schön anzuschauen“
Polizei schnappt 18-jährigen Feuerteufel - er hatte schon dreimal zugeschlagen
Polizei schnappt 18-jährigen Feuerteufel - er hatte schon dreimal zugeschlagen
Aufregung am Münchner Flughafen: Mann dringt in Sicherheitsbereich ein - Terminal muss gesperrt werden
Aufregung am Münchner Flughafen: Mann dringt in Sicherheitsbereich ein - Terminal muss gesperrt werden

Kommentare