Autobahn mehrere Stunden lang gesperrt

Karambolage auf A92: Mann (44) stirbt

Marzling - Eine Karambolage mit tödlichen Folgen hat sich am frühen Morgen auf der A92 zwischen Erding und Freising Ost ereignet. Ein 44-jähriger Mann ist gestorben, ein weiterer Fahrer wurde schwer verletzt.

In der Nacht auf Mittwoch ist auf der A92 Richtung München zwischen den Anschlussstellen Erding und Freising Ost gegen 3.30 Uhr ein Auto auf einen Lastwagen aufgefahren. Anschließend ist es von einem von hinten heranfahrenden Auto gerammt worden. Ein Mann wurde getötet, ein weiterer schwer verletzt. Die Ursache ist laut Polizei bisher unklar. 

Ein 52-Jähriger aus dem Landkreis Straubing fuhr mit seinem Lastzug auf dem rechten Fahrstreifen. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein 44-jähriger Münchner mit seinem VW Touran auf den Anhänger des Lastzuges auf. Anschließend schleuderte er gegen die Mittelleitplanke und kam auf dem linken Fahrstreifen, quer zur Fahrtrichtung, zum Stehen. Kurz darauf prallte ein 33-Jähriger aus dem Landkreis München mit seinem BMW X5 frontal in die linke Seite des querstehenden Touran. Beide Autofahrer waren eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugen befreit werden.

Der Fahrer des VW erlitt tödliche Verletzungen, er verstarb noch am Unfallort. Der 33-jährige BMW- Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock. 

Sperrung bis kurz nach 9 Uhr

Beim Einsetzen des Berufsverkehrs bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Um 8 Uhr morgens war die A92 Richtung München immer noch komplett wegen Aufräumarbeiten gesperrt. Der Verkehr wurde ab der Anschlussstelle Erding umgeleitet. Erst kurz nach 9 Uhr wurde die Fahrbahn wieder freigegeben. 

An der Unfallstelle waren laut Polizei zwei Rettungswägen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber und vier Fahrzeuge der VPI im Einsatz. Die Feuerwehren aus Erding und Eitting retteten die Eingeklemmten, die Absperr- und Umleitungsmaßnahmen regelte die Autobahnmeisterei Freising. Der entstandene Schaden soll sich auf rund 70.000 Euro belaufen. Die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete ein Unfallanalytisches Gutachten an. 

mm

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion