Autobahnkreuz Neufahrn

A92: Stau nach Lkw-Unfall

+
Die A92 musste nach dem Unfall gesperrt werden.

Neufahrn - Schwerer Unfall auf der A92: Um kurz vor 9 fuhr ein Lkw beim Autobahnkreuz Neufahrn in Richtung München auf den Hänger eines 40-Tonnen-Lastzuges auf. Es bildete sich ein langer Stau.

Wie die Polizei mitteilt, ist gegen 8.40 Uhr ein 46-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Lastzug auf der A92 in Richtung München unterwegs gewesen. Wegen stockenden Verkehrs musste er seine Geschwindigkeit von 80 km/h auf 30 km/h verringern. Ein nachfolgender 52-Jähriger, ebenfalls aus dem Landkreis Freising, bemerkte dies offensichtlich zu spät und fuhr mit seinem Lkw auf den Hänger des Lastzuges auf. Er wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von den Feuerwehr aus dem Führerhaus geschnitten werden. Er kam mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum.

Bilder vom Unfall

A 92: Totalsperre nach Lkw-Unfall mit Gefahrgut

Der Fahrer des Lastzuges blieb unverletzt. Das THW hat die Ladung des Auffahrers - Arzneimittel - umgeladen und zur Spedition gebracht. Die Autobahn Richtung München musste für ca. 2 Stunden Richtung München zur Rettung und Bergung gesperrt werden.

Der Verkehr wurde über die A9 umgeleitet. Am Unfallort waren die Feuerwehren Neufahrn, Pulling und Achering mit 30 Mann sowie die Autobahnmeisterei Freising zur Absicherung, ein Rettungshubschrauber, Notarzt und 4 Fahrzeuge der Verkehrspolizei eingesetzt. Gesamtschaden ca. 50 000 Euro.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare