Mann gestorben

A94: Schwerer Unfall an der Ausfahrt

+

Hohenlinden - Bei einem vermutlich selbst verschuldeten Unfall auf der A 94 (in Fahrtrichtung Passau) ist am Donnerstag ein 85-jähriger Münchner ums Leben gekommen.

Der Rentner war gegen 10 Uhr in der Ausfahrt Hohenlinden (Kreis Ebersberg) von der Fahrbahn abgekommen und in eine Wiese geraten. Dort überschlug sich der Mercedes mehrmals, ehe das Auto auf der Gegenseite, der Autobahneinfahrt, an einer Leitplanke zum Liegen gekommen ist, berichtet die zuständige Autobahnpolizei Hohenbrunn. Die genaue Unfallursache müssen nun Gutachter klären. Der 85-Jährige war allein im Wagen, andere Personen waren nicht beteiligt. Bei dem Unfall wurde der Rentner im Wrack eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Am Unfallort im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst die Feuerwehren aus Anzing, Forstinning und Markt Schwaben. Die Autobahnauffahrt Hohenlinden musste für die Bergungsmaßnahmen gesperrt werden. Es kam jedoch nur zu geringen Behinderungen. Der entstandene Sachschaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 3000 Euro.

Armin Rösl

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Vermisster 23-Jähriger wieder aufgetaucht
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund
Spektakuläres Feuerwerk in Wolfratshausen: Rührender Grund

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion