Achtung! Dieser Gewinn ist nicht echt

Telefon-Betrüger haben es auf Vaterstetten abgesehen

Vaterstetten - Im Großraum Vaterstetten werden Bürger aktuell mit Anrufen von angeblichen Gewinnspiel-Hotlines belästigt. Die Betrüger versuchen ihre Opfer mit deutschen Telefonnummern zu täuschen und ihnen Geld aus der Tasche zu ziehen.

„Herzlichen Glückwunsch. Sie haben gewonnen!“ Viele, meist ältere Menschen, haben schon solch einen Anruf erhalten – und wurden anschließend ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Derartige Versuche gibt es aktuell vermehrt im Großraum Vaterstetten.

Bei der Polizeiwache in Vaterstetten sind eine ganze Reihe Anrufe Betroffener eingegangen, die über entsprechende Betrugsversuche berichteten, so Helmut Hintereder, Leiter der zuständigen Polizeiinspektion in Poing. „Diejenigen, die uns informiert haben, sind nicht darauf reingefallen“, so der Inspektionsleiter. „Sie berichteten aber von ähnlichen Anrufen in ihrem Bekanntenkreis.“

"Bei dieser Art des Geldtransfers lässt sich der Verbleib nicht zurückverfolgen"

Und so läuft es: Die unbekannten Anrufer geben sich als Rechtsanwälte oder Notare aus beziehungsweise behaupten, sie handelten im Rahmen ihrer Tätigkeit in einer angeblichen Rechtsanwalts- oder Notar-Kanzlei. Meist wird vorgegeben, dass die Verlosung im Ausland stattgefunden habe und für die Überführung beziehungsweise Überweisung des Gewinns, zum Beispiel eines Autos oder eines Geldpreises, Gebühren fällig werden.

Die Opfer werden in der Regel aufgefordert, die geforderten Summen per Western Union zu zahlen. „Bei dieser Art des Geldtransfers lässt sich der Verbleib des Betrages später nämlich nicht zurückverfolgen“, so Hintereder. Von ihrem Gewinn sehen die Betrogenen natürlich nie etwas. Und die Opfer erstatten aus Scham in vielen Fällen nicht einmal Anzeige.

Nicht von deutschen Vorwahlen auf dem Telefondisplay täuschen lassen

Die Masche gibt es im Grundsatz schon mehrere Jahre. Die Betrüger lassen sich jedoch immer wieder neue Variationen einfallen.

„Mal sind es Anrufe, mal sind es Briefe“, so Hintereder. In Vaterstetten geht es aktuell um Anrufe von angeblichen Gewinnspiel-Hotlines.

Die Polizei warnt davor, sich auf solche Gespräche einzugehen. „Lassen sie sich auch nicht von deutschen Vorwahlen auf dem Telefondisplay täuschen, denn die Anrufer, die zu dem vermeintlichen Gewinn gratulieren, sitzen immer in einem Call-Center im Ausland“, so Hintereder. „Geben sie niemals Geld aus, um einen angeblichen Gewinn abzufordern - auch keine Telefonkosten.“

Von Robert Langer

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Pflege zu teuer: Pensionär holt seine Frau wieder nach Hause
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
Schulbus auf Irrfahrt: Kinder in Panik
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
14-Jährige von acht Männern vergewaltigt?
Unfall auf der B2 bei Hattenhofen: 15-Jährige stirbt
Unfall auf der B2 bei Hattenhofen: 15-Jährige stirbt

Kommentare